6 Länder, 11 Tage, 15 Trambetriebe – Osteuropatour 2014

Zu einer großen Osteuropareise 2014 war bislang nie ein ausführlicher Reisebericht erschienen. Lediglich einzelne Tage in Ungarn und Rumänien fanden ihren Weg in eigene Artikel. Die Aufnahmen dieser Reise sind natürlich längst entwickelt und archiviert, sollen nun aber in Form eines umfangreichen Reiseberichtes noch einmal aufleben. Einiges hat sich in den mittlerweile über fünf Jahren bei den besuchten Betrieben verändert. Ein Grund mehr, nochmal auf diese Reise im Hochsommer 2014 zurückzublicken.


Die erste große Tour im Jahr 2014 stand erst für den Juni auf dem Plan. Dafür sollte dies gleich eine große, elftägige Straßenbahnrunde durch den Osten der EU sein. Von Deutschland ging es über Polen in die Slowakei und von dort über Ungarn nach Rumänien. Auf dem Rückweg ging es erneut durch Ungarn und die Slowakei mit einem Abstecher nach Kroatien, von dort aus dann allerdings durch Tschechien zurück nach Deutschland. So kamen wir in elf Tagen auf sechs Länder und 15 verschiedene Straßenbahnbetriebe.

Die ersten sieben Teile dieses Reiseberichtes sind nun online. Die weiteren folgen dann im Verlauf des Frühjahrs:

Teil 1: Prolog und im Wiener durch’s Revier

Teil 2: Viel Neues in Krakau und Trolleybus Prešov

Teil 3: Tatras bis zum Abwinken in Košice

Teil 4: Ungarns neue Niederflurwagen – Miskolc

Teil 5: Ungarns neue Niederflurwagen – Debrecen

Teil 6: Berliner, Magdeburger und Dresdner in Oradea

Teil 7: KT4D und Warten auf den Pesa in Cluj-Napoca

Teil 8: Das Altenheim für Düwag und Co – Zu Besuch in Arad (in Arbeit)

Teil 9: Auf der Suche nach den letzten Düwag und DWM durch Timisoara (in Arbeit)

Teil 10: Ungarns neue Niederflurwagen: Szeged (in Arbeit)

Teil 11: Mannheimer-Jagd in Osijek (in Arbeit)

Teil 12: Kurze Visite in Bratislava und Brünn (in Arbeit)

Teil 13: Zum Abschluss mit dem T3 durch Prag (in Arbeit)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.