Die Große Rundfahrt – Alltägliches von der OEG

Seit die Hochflurwagen auf der „Großen Rundfahrt“ der ehemaligen OEG nurmehr in der HVZ eingesetzt werden, wird der Planverkehr hauptsächlich von den zahlreichen Generationen der RNV6 von Bombardier bedient. Dennoch bietet diese Überlandstrecke weiterhin viel Abwechslung zwischen Feldern und Großstädten und auch ein Besuch an der Stichstrecke nach Heddesheim ist lohnenswert.


Während der knappen Woche zwischen Rhein und Neckar, radelte ich auch einige Abschnitte der ehemaligen OEG ab. Im Normalverkehr kommen dabei vorwiegend die 2003 und 2006 noch für die OEG gebauten, gern auch Klobrillen genannten RNV6 von Bombardier zum Einsatz. Seit der Umnummerierung tragen die Fahrzeuge die Nummern 4123-4142, zuvor fehlte die vorangestellte „4“. Aber auch die modernsten Serien des RNV6 in Zweirichtungsbauweise aus den Jahren 2007 und 2013 mischen sich freizügig unter die ehemaligen OEG-Fahrzeuge. Auch die siebenteiligen Klobrillen RNV8 in Zweirichtungsbauweise sind gelegentlich im Auslauf der heute als Linie 5 bezeichneten Rundfahrt anzutreffen. Fast schon etwas unter, gehen die sechs Variobahnen 4117-4122 von Adtranz aus dem Jahr 1996, damals die ersten Niederflurwagen der OEG.

Ganz herum schaffte ich die Runde dieses Jahr nicht, allerdings bieten auch weite Abschnitte einfach kaum mehr Motive und die markanten Ortsdurchfahrten hatte ich bereits im Kasten. So konzentriert sich der Bilderbogen im Wesentlichen auf die Abschnitte Weinheim-Mannheim, Edingen und Heidelberg.


Weinheim


Auf der Bahnbrücke über den Hauptbahnhof lassen sich die Bahnen mit der Wachenburg im Hintergrund ablichten. Der Rückstau der Autos bedarf allerdings einiger Kurse Geduld. Beim werktägliche 10-Minuten-Takt am 24. Juni 2020 war das jedoch kein Problem, zumal bei der drückenden Hitze kaum mehr machbar war, als im Schatten zu verweilen und die Bahnen vorbeiziehen zu lassen. RNV6 4128 gehört zur ersten Serie für die OEG aus dem Jahr 2003 und war das letzte ex. OEG-Fahrzeug, welches mir noch in der ursprünglichen Lackierung begegnete. Wenn auch durch die Werbung an den Seiten stark verdeckt.


Einzelne Kurse werden auch in Doppeltraktion aus zwei RNV6 geführt. So konnte ich das Doppel aus RNV6 4144 und 4154 am Sonntagmorgen des 21. Juni in der Mannheimer Straße aufnehmen. Der gesamte Abschnitt zwischen den Haltestellen Händlerstraße – Weinheim Hbf – Weinheim alter OEG Bahnhof wurde in den vergangenen Jahren neugestaltet und in der Mannheimer Straße mit neuem Grüngleis deutlich aufgewertet.


Weinheim – Viernheim – Mannheim


Die Böschung der A659 hinter dem Industriegebiet von Weinheim Richtung Mannheim, bietet eine zur Abwechslung erhöhte Perspektive auf die Rennstrecke nach Viernheim. Am Sonntag den 21. Juni fuhren nahezu alle Kurse in Doppeltraktion. Ob dies noch letzte Nachwirkungen des Corona-Fahrplans waren, oder ein Ausgleich für den dünneren Takt, blieb allerdings offen.


In den letzten Zügen stand die Blüte auf den Rapsfeldern zwischen Weinheim und Viernheim. Am Abend des 20. Juni kam dafür Variobahn 4120 daher gefahren. Zwischen der Übermacht an Klobrillen, freute es mich dann doch immer, wenn zur Abwechslung mal eine der Variobahnen durchkam.


Der Bahnhof Viernheim verfügt noch über das Bahnhofsgebäude aus Zeiten, als auch die Fahrzeuge der Großen Rundfahrt noch etwas mehr an eine Überlandbahn, denn eine gewöhnliche Straßenbahn erinnerten. Am Sonntagvormittag des 21. Juni 2020 treffen sich die Variobahn 4119 und der RNV6 4144 in Viernheim.


Mit dem Stadtteil Vogelstang erreicht die Große Rundfahrt nicht nur das Stadtgebiet von Mannheim, auch der kurze Abstecher von Baden-Württemberg nach Hessen auf dem Gebiet von Viernheim, endet hier nach fünf Haltestellen wieder. In Kürze erreicht der RNV6 4129 die Haltestelle Platz der Freundschaft.


Mannheim


An eben jener Haltestelle befand sich kurz zuvor am Sonntag den 21. Juni die RNV6-Traktion mit 4157 an der Spitze. Ohne moderne Niederflurbahnsteige und mit der klassischen Trinkhalle, bietet die Station noch den Anblick vergangener Tage.


Der Betriebshof Käfertal der ehemaligen OEG liegt bereits hinter RNV6 4145, welcher stadteinwärts an der Haltestelle Exerzierplatz hält. In Käfertal biegt die ehemalige Zweiglinie der OEG nach Heddesheim ab, heute die Linie 5A. Richtung Heddesheim werden wir uns zum Abschluss des Bilderbogens noch ein wenig umsehen.


Über den Neckar nimmt die Rundfahrt die Friedrich-Ebert-Brücke zwischen den Haltestellen Universitätsklinikum und Theresienkrankenhaus. Eine RNV6 Traktion mit einem der letzten altfarbenen Fahrzeuge überquert die Brücke vom Collini-Steg gesehen. Nach der Innenstadtrunde durch Mannheim, unterquert sich die Strecke am hier rechten Ufer des Neckars selbst und verläuft weiter Richtung Heidelberg.


Vorbei am Wasserturm, erreicht die Rundfahrt über den Hauptbahnhof Mannheim, am Schhloss schließlich die Fußgängerzone mit Paradeplatz und Marktplatz. Anschließend erreicht die Strecke am Collini-Center wieder den Neckar. Die RNV6-Traktion mit Werbewagen 4155 an der Spitze ist hält am 21. Juni 2020 auf dem Marktplatz.


An der Haltestelle Collini-Center zweigt die Strecke aus der Innenstadt ans Neckarufer ein und wechselt in den EBO-Betrieb. In Richtung Innenstadt konnte am 21. Juni eine Traktion mit 4148 an der Haltestelle Collini-Center aufgenommen werden.


Edingen


Wir machen einen großen Sprung vorbei an Seckenheim nach Edingen, einem der Fotohighlights entlang der Rundfahrt. Neben dem Wasserturm Richtung Heidelberg, bietet schon die Einfahrt aus Mannheim in einem kurzen Abschnitt ein gewisses ländliches Flair. Am Morgen des 24. Juni passiert Variobahn 4126 die Felder kurz vor Edingen aus Mannheim kommend.


Bevor wir uns zum Klassiker am Wasserturm begeben, der hier schon über die Halle lugt, noch die Einfahrt in den Bahnhof Edingen aus Heidelberg kommend mit RNV6 4135 am Abend des 22. Juni 2020.


Am Abend lassen sich die Bahnen in der Kurve liegend Richtung Mannheim perfekt mit dem Wasserturm in Szene setzen. RNV6 5761 hat am 20. Juni soeben den recht abendteuerlichen, ungesicherten Bahnübergang am Wasserturm passiert.


Neben dem Wasserturm geht es durch einen kurzen Baumtunnel Richtung Heidelberg. Variobahn 4122 ist


Auch die abendliche Perspektive ohne Wasserturm mit den Weinbergen Richtung Heidelberg im Hintergrund, weiß durchaus zu gefallen. Hier mit RNV6 4159 am Abend des 22. Juni 2020. Am Fuße der Hügelkette verläuft die Strecke nach dem Schwenk über Heidelberg zurück nach Weinheim.


Heidelberg


Auch in Heidelberg entstanden einige Aufnahmen der 5. Hinter dem Bismarckplatz überquert RNV6 4147 den Neckar auf der Theodor-Heuss-Brücke.


Die Theodor-Heuss-Brücke aus der seitlichen Perspektive mit dem Neckar als Hauptdarsteller.


Durch das typische Heidelberger Straßenbild geht es weiter Richtung Weinheim, wo sich der Kreis der Rundfahrt schließt. RNV6 4156 an der Haltestelle Kapellenweg.


5A bei Heddesheim

Zum Abschluss des Bilderbogens zur ehemaligen OEG gibt es noch einige Bilder der Stichlinie 5A, welche in Käfertal nach Heddesheim abzweigt. Besonders der letzte Abschnitt zwischen Wallstadt und Heddesheim bietet noch einiges an Überlandcharakter. Dort sind auch alle folgenden Aufnahmen entstanden.
Auf der Linie 5A werden im Gegensatz zur Rundfahrt auch Einrichtungswagen eingesetzt, da in Mannheim durch die Innenstadt und in Heddesheim durch eine Endschleifen gewendet wird. So kommen hier nach der Fusion der einzelnen Verkehrsbetriebe zum RNV nun auch die 6MGT aus Mannheim zum Einsatz, welche die OEG nicht beschafft hatte, sondern zu dieser Zeit stattdessen die Variobahnen bestellte.


6MGT 5439 am 21. Juni zwischen Heddesheim und Wallstadt. Im Hintergrund ist Heddesheim zu erkennen. Auch die Strecke der Rundfahrt zwischen Heidelberg und Weinheim vor der Hügelkette ist von dort nicht übermäßig weit entfernt. Die Linie 5A führt damit praktisch ins geografische Zentrum der Rundfahrt.


Ein Stück weiter Richtung Heddesheim der RNV6 4126 am 25. Juni Richtung Mannheim Paradeplatz.


Über die weiten Felder lassen sich vor Heddesheim auf wenigen hundert Metern zahlreiche Perspektiven umsetzten, wie hier kurz zuvor mit RNV6 4126 Richtung Heddesheim.


Auf derselben Geraden befindet sich 4142 ebenfalls am Nachmittag des 25. Juni 2020 auf dem Weg nach Mannheim.

Soviel zum aktuellen Betrieb auf den Strecken der ehemaligen OEG abseits der letzten DUEWAG GT8. Auch ohne klassische Hochflurer lohnt sich ein Besuch an der abwechslungsreichen Strecke der Rundfahrt und der Stichlinie nach Heddesheim, von denen ich in diesem aktuellen Bilderbogen nur einen Bruchteil zeigen konnte.