Picture In Time: Braunschweig Ackerstraße

Seit dem Umbau der Hamburger Straße von 2014 bis 2015 waren die Haltestellen Ackerstraße und Marienstift der Linie 4 die letzten Haltestellen im Netz der Braunschweiger Straßenbahn ohne niveaugleichen Bahnsteig mit Ausstieg auf der Fahrbahn. Von 2017 bis 2018 „erwischte“ es schließlich auch diese beiden Haltestellen zwischen Leonhardplatz und dem Abzweig zum Depot am Hauptgüterbahnhof. Im Rahmen der Erneuerung der Helmstedter Straße vom Leonhardplatz bis zur Ackerstraße wurde auch die Haltestellen Ackerstraße und Marienstift endlich behindertengerecht und zeitgemäß umgebaut. Während die Bauarbeiten rund um den Marienstift im Jahr 2018 noch andauerten, waren die Arbeiten an der Haltestelle Ackerstraße Mitte 2018 vollständig beendet und auch sämtliches „Baugeraffel“ abgezogen. Die Eisenbahnbrücke mit Fußgängerweg über die Helmstedter Straße eignet sich nach wie vor als Fotostandpunkt und lädt zu vorher nacher Vergleichsbildern ein:

Am Nachmittag des 15.03.2014 rücken 7553 und 7474 als Stadionverstärker auf die Linie 1E aus. Der Triebwagen befindet sich mittlerweile im Museum am Schönberger Strand, während den Beiwagen das Schicksal des alten Eisens ereilt hat. Der Einstieg in Richtung Innenstadt erfolgt auf der Fahrbahn auf Höhe des auf dem Gehweg stehenden Wartehäuschens. Die Haltestelle stadtauswärts befindet sich auf Höhe der Esso-Tankstelle im Hintergrund.


Am 26.06.2018 rollt 0753 aus der neuen Haltestelle Ackerstraße als Linie 2 zum Radeklint. Die Haltestelle wurde in Form einer Insel in Fahrbahnmitte errichtet. Die nötige Breite wurde durch den Wegfall des Parkstreifens auf der linken Seite und die Verschmälerung des Randstreifens auf der rechten Seite erreicht. Auch die Fahrleitung wurde neu abgespannt. Die Masten befinden sich nicht mehr am Straßenrand sondern auf der neuen Haltestelleninsel. Die Baumreihe am Straßenrand musste den Bauarbeiten weichen, jedoch wurden neue Bäume gesetzt, welche es im heißen und trockenen „Rekordsommer“ 2018 nicht leicht gehabt haben dürften.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.