Starr Gate to Fleetwood – Die Straßenbahn Blackpool 8: Gynn Square – Cabin

Im achten Teil unserer Fahrt nach Fleetwood geht es vom ehemaligen Knotenpunkt Gynn Square bis hinauf zu Uncle Tom’s Cabin.


Hauptseite dieser Serie mit Inhaltsverzeichnis und großer Übersichtskarte

Die Fahrzeuge der Straßenbahn Blackpool

Geschichtlicher Überblick der Straßenbahn Blackpool


Von der North Promenade sind wir im letzten Teil hinab zum Gynn Square gefahren. Der Gynn Square markierte von 1898 bis 1920 den Umsteigepunkt zwischen der städtischen Blackpool Corporation Tramway und der privaten Blackpool & Fleetwood Tramroad. Mit dem Auslaufen der Konzession für die Blackpool & Fleetwood Tramroad im Jahr 1920, wurde die damals landesweit lukrativste Straßenbahnstrecke samt Fahrzeugen von Blackpool Corporation Tramway übernommen. Der Betrieb blieb zunächst strecken- und fahrzeugseitig weitgehend von der städtischen Straßenbahn entkoppelt und der Gynn Square damit wichtiger Umsteigepunkt von der Promenade in Richtung Fleetwood. Richtung Süden verlief die Blackpool & Fleetwood Tramroad vom Gynn Square über die Dickson Road zur North Station, wo keine Gleisverbindung zum städtischen Netz bestand. Die schweren Überlandfahrzeuge aus der Anfangszeit waren dank der eingefahrenen Gewinne der Strecke weitaus besser erhalten als die Fahrzeuge des städtischen Betriebes und blieben so noch bis weit in die 30er Jahre auf ihrer angestammten Strecke nach Fleetwood im Einsatz. 1963 wurde die Strecke durch die Dickson Road zum North Pier aufgegeben und der Gynn Square verlor spätestens damit seine Funktion als Knotenpunkt.

Hinter dem Gynn Sqare geht es noch zwei Stationen über Cliff’s Hotel im gewohnten Bild mit Rillenschienen weiter bis Cabin. Dort verändert sich die Strecke grundlegend mit besonderem Bahnkörper, eingezäunt und mit offenem Schotteroberbau.


Gynn Square

Heute kaum mehr zu erahnen, war der Gynn Square lange Jahre einer der wichtigsten Knotenpunkte der Straßenbahn Blackpool mit dem Übergang zu den Bahnen Richtung Fleetwood. Dementsprechend ausgedehnt waren hier von 1898 bis zur Stilllegung der Strecke durch die Dickson Road zur North Station die Gleisanlagen. Bis 1924 trafen sich die beiden Strecken mitten auf dem Gynn Square mit jeweils zwei Gleisen und ermöglichten das Umsteigen ohne große Wege. 1924 wurde schließlich die Strecke von der Promenade in der heutigen Seitenlage mit großzügiger S-Kurve errichtet und die Strecke aus der Dickson Road traf etwas nördlich nach der Fahrt über den Gynn Square auf die Strecke der Promenade. Nach der Stilllegung blieb lediglich ein Nebengleis an der Strecke der Promenade als Erinnerung an die einstige Bedeutung des Gynn Square erhalten, welches allerdings kaum Benutzung fand und schließlich bis 1947 abgetrennt und 1963 entfernt wurde. Im Jahr 2007 wurde der letzte Gleiswechsel am Gynn Square entfernt, der an dieser Stelle noch aus den Zeiten der Blackpool & Fleetwood Tramroad stammte. Damit verlor der Gynn Square im Jahr 2007 seine letzte betriebliche Bedeutung, da seither nicht einmal mehr das Wenden von Fahrzeugen möglich ist.


An dieser Stelle endete der letzte Teil der Reihe: Am 16. Juli 2017 fährt Balloon 715 die S-Kurve von der North Promenade hinab zum Gynn Square auf dem Weg zum Fleetwood Tram Sunday.


Die Strecke in diesem Bereich wurde für das Upgrade erst zwischen 2010 und 2011 saniert. Entsprechend verschlissen zeigt sich die 1924 in dieser Form in Seitenlage errichtete S-Kurve hinab zum Gynn Square am 1. August 2008 mit Balloon 723 als Verstärkerkurs zum Pleasure Beach. Die Haltestelle befindet sich noch an derselben Stelle wie 1924, direkt in der S-Kurve am Gynn Square.


Neun Jahre später ist die Strecke saniert und die neue Niederflurhatestelle in die Gerade hinter dem Gynn Square verschoben. Balloon 723 hat derweil eine frische Lackierung erhalten und ist in den Dienst der Heritage Fleet übergegangen. Im Bereich des Zaunes rechts mitten auf dem Gynn Square, verlief einst die Strecke der Blackpool & Fleetwood Tramroad in die Dickson Road und bis 1924 traf dort die Strecke der Blackpool Corporation Tramway auf die Bahnen nach Fleetwood.


Am 22. August 1995 hält Boat 607 am großen hölzernen Wartehäuschen der südlichen Richtung. Die Gegenseite scheint sich gerade im Umbau zu befinden.


Erneut Boat 607, diesmal allerings vier Jahre zuvor am 7. September 1991, gut besetzt in die Gegenrichtung. Heute befindet sich das Boat Car 607 im Auslieferungszustand restauriert im National Tramway Museum Crich.


In Richtung Norden war bereits in den 80er Jahren ein modernes Wartehäuschen mit Werbeflächen aufgestellt worden, während das große hölzerne Häuschen der Gegenrichtung noch bis in die 90er überlebte. Am 7. September 1991 treffen sich Balloon 721 und Centenary 644 an der Haltestelle Gynn Square. Das Centenary zeigt sich noch im Zustand seiner Inbetriebnahme von 1986. Schon zwischen 1998 und 2004 wurde die Fahrzeugklasse allerdings modernisiert und war hinterher kaum wiederzuerkennen.


Nach dem Upgrade sind die Haltestellen in der S-Kurve am Gynn Square verschwunden und befinden sich nun in der Geraden hinter Boat 227 (602) am 26. September 2015. Besonders auffällig ist bei den Boat Cars der Hinweis „Limited Stop Tour“ in der Frontscheibe. So kann der historische Kurs nach der Haltestelle Cabin erst wieder am Tower halten.


Ein Blick um die S-Kurve zeigt am 16. Juli 2017 die neuen, sich direkt gegenüber liegenden Niederflurhaltestellen. Dichter Verkehr herrscht an diesem Vormittag des Fleetwood Tram Sunday. Von der Ash Street in Fleetwood kommen die beiden Leihfahrzeuge von der Heaton Park Tramway Manchester, Towing Car 680 und Brush Car 623 Richtung Pleasure Beach. In Gegenrichtung nimmt gerade ein Flexity weitere Fahrgäste zum jährlichen Event in den Straßen von Fleetwood auf.


Am 7. September 1991 fährt Brush Car 637 in die S-Kurve am Gynn Square ein. Neben der auffälligen Werbung und den beleuchteten Dachboxen, hat das Fahrzeug bereits neue Seitenfenster im OMO-Stil erhalten. Die große Ausstellscheibe an der Front wurde hingegen noch nicht getauscht.


Ein Blick vom Oberdeck des Dreadnought 59 von der Haltestelle Cliff’s Hotel Richtung Gynn Square am 2. Juni 1984. Soeben hat Brush Car 623 die Haltestelle in der S-Kurve passiert und fährt weiter Richtung Fleetwood. Auch 623 hat in den frühen 80ern die auffälligen Werbeboxen erhalten, wie viele der OMOs und Brush Cars zu dieser Zeit. Im Laufe der 90er Jahren verschwanden die Dachboxen nach und nach. Während die OMOs vollständig verschwanden, wurde auch die Flotte der Brush Cars nach 60 Jahren immer weiter dezimiert. Nach der großen Abstellungswelle 2004 verblieben im Wesentlichen nur die drei modernisierten Fahrzeuge 626, 630 und 631 im aktiven Bestand.


Cliff’s Hotel

Vor der Kulisse der Hotelburgen steigt die Promenade hinter dem Gynn Square deutlich an. Vom Gynn Square über Cliff’s Hotel bis Cabin zeigt sich die Küstenlinie dabei sogar ein wenig felsig und schroff. Den Namen verdankt die nächste Haltestelle selbstredend dem gleichnamigen Hotel, welches in seiner heutigen Erscheinung im Jahr 1937 entstand. Das Hotel wiederum verdankt seine Namensgebung den beschriebenen Klippen hinab zum Meer, deren Höhe bei der Haltestelle Cliffs Hotel erreicht ist.


Flexity 011 rollt am 16. Juli 2017 die Steigung von Cliffs Hotel zum Gynn Square hinab. Direkt hinter dem Flexity ragt das 1937 gebaute Gebäude mit seiner markanten Kuppel in die Höhe. Zwischen den namensgebenden Klippen und der Strecke befinden sich in diesem Abschnitt die Jubilee Gardens.


Auf Höhe der King George Avenue konnte am 25. September 2010 der überraschend reaktivierte Balloon 726 mit der markanten Coastguard-Werbung aufgenommen werden.


Wenig später am selben Tag folgt einige Meter weiter das Boat 600 von seiner ersten Tour Richtung Bispham zurück Richtung Pleasure Beach. Im Hintergrund ist bereits die Haltestelle Cliffs Hotel zu erkennen, an der das Boat kurz zuvor auf das Twin-Set 672+682 getroffen ist.


Am 16. Juli 2017 sind die neuen Flexity’s schon lange alltäglich und die Haltestellenanlage im Hintergrund entsprechend umgebaut. Jenseits der Straße erscheint allmählich das Cliff’s formatfüllend neben Flexity 009 auf dem Weg nach Starr Gate.


Balloon 717 erreicht mit der Haltestelle Cliff’s Hotel am 16. Juli 2017 in Kürze die Höhe der Klippen direkt vor dem für die Haltestelle namensgebenden Hotel.


1991 zeigt sich Balloon 724 noch im typischen Zustand der 80er und 90er Jahre und am Wagenkasten hat sich abgesehen vom single indicator seit seiner Auslieferung noch nicht viel verändert. 2004 wurde der Balloon als letztes von vier Fahrzeugen zum Millenium Car umgebaut und kommt seither in völlig neuem Erscheinungsbild daher. Am 7. September 1991 hat 724 die Haltestelle Cliff’s Hotel passiert und rollt hinab Richtung Gynn Square. Die Zielanzeige gibt derweil einige Rätzel auf, liegen doch beide Ziele in entgegengesetzter Richtung…


Bis 2011 entstanden vor dem Cliff’s Hotel die neuen Niederflurplattformen. Balloon 717 passiert als Heritage Tour am 16. Juli 2017 die Haltestelle daher ohne Halt Richtung Fleetwood.


Zur Illumination gehörten abendliche Verstärker mit den fassungsstarken Twin-Cars zur Schleife Little Bispham viele Jahrzehnte zur Normalität. Am 7. September 1991 zeigt sich das Twin Set 677+687 noch im typischen Bild der 60er Jahre in halb grün und halb creme und hat soeben Cliff’s Hotel Richtung Little Bispham passiert.


Uncle Tom’s Cabin

Uncle Tom’s Cabin wurde bereits im Jahr 1860 gebaut und war das erste als solches gebaute Entertainment-Gebäude der Stadt. 1907 stürzte das ursprünglich auf der Seeseite oberhalb der Klippen errichtete Gebäude in die See hinab. Anschließend entstand das heutige Gebäude auf der Landseite der Promenade, vor dem sich die Haltestelle Cabin der Straßenbahn befand. Zur Seeseite hin befindet sich noch heute ein historischer Aufzug hinab auf Seehöhe, wo sich heute eine Kart-Rennstrecke in die irische See erstreckt. Die zugehörige, gemauerte Tram Station existiert schon seit vielen Jahrzehnten nicht mehr, stattdessen wechselten sich über die Jahre die jeweils gängigen Wetterschutzhäuschen ab. 2010 entstanden schließlich die heutigen Niederflurplattformen einige Meter nördlich von Uncle Tom’s Cabin. Bis zum Beginn der Umbauten für den Niederflurbetrieb, bestand 63 Jahre lang ein drittes Gleis für endende und einsetzende Fahrten. Noch heute werden teilweise Verstärker- oder historische Fahrten mit dem Ziel Cabin gefahren, heute muss allerdings ein einfacher Gleiswechsel für das Wenden genügen und längere Aufenthalte sind nicht mehr möglich.
Der Heritage Stop Cabin liegt eigentlich in der Mitte zwischen den Haltestellen Cliff’s Hotel und Cabin und ist lediglich durch jeweils ein Haltestellenschild der Heritage Tour auf beiden Seiten der Strecke zu erkennen.


Zwischen Cliff’s Hotel und Cabin zeigen sich noch recht lieblos asphaltierte Flächen zwischen der Strecke und den Klippen. Direkt rechts neben Brush Car 623 ist Unlce Tom’s Cabin zu sehen. In wenigen Metern wird das Brush Car den Heritage Stop Cabin erreichen, an dem schon einige Fahrgäste auf den nächsten Kurs nach Fleetwood zum Tram Sunday am 16. Juli 2017 warten.


Wenig später stehen die beiden historischen Kurse mir Brush 623 und Millenium Car 718 Seite an Seite am Heritage Stop Cabin.


Auch am 27. September 2015 ließen es sich die Crews der beiden Twin Sets 272+T2 und 675+685 nicht nehmen, einen kurzen Halt am Heritage Stop einzulegen und den Enthusiasten das Foto der heute zur Seltenheit gewordenen Begegnung zweier Fahrzeuge dieser Klasse zu ermöglichen. Wenige Monate später sollte bereits keines der beiden Twin Sets mehr einsatzbereit sein…


Zur See hin ist die Promenade ein wenig durch Begrünung aufgelockert. Markant ist an dieser Stelle auch der alte Klippenaufzug von 1930, in dessen Stil sich einst auch ein großes Wartegebäude der Straßenbahn unmittelbar vor dem Aufzug anschloss und die wartenden Passagiere an dieser exponierten Stelle der Promenade vor der Witterung schützte. Beide Bauwerke wurden von J.C. Robinson, dem damals für viele Gebäude der Promenade verantwortlichen Architekten der Stadt entworfen. Mit der Sanierung des Aufzuges zwischen 1988 und 1990 verschwand die klassische Wartehalle. Towing Car 680 der Heaten Park Tramway ist am 16. Juli 2017 auf dem Weg nach Fleetwood und wird gleich die neuen Niederflurplattformen passieren.


Am 22. August 1995 hat der in den 80er Jahren modernisierte Balloon 701 die Haltestelle Cabin passiert, die sich zu dieser Zeit noch im über 63 Jahre lang, bis 2010 kaum veränderten Layout mit drittem Gleis und Gleiswechsel präsentiert.


Am selben Tag erreicht Brush Car 625 den southbound stop Cabin mit damals noch typischem Wartehäuschen Richtung Pleasure Beach. Im Hintergrund rückt bereits ein Twin Set nach.


Am Morgen des 23. August 1995 erreicht Brush Car 627 die Haltestelle Cabin Richtung Norden. Durchgehende Bahnen mussten üblicherweise durch das äußere Gleis fahren und sich somit zweimal in langsamer Fahrt durch den abzweigenden Strang der Weichen quälen. Ein Grund, warum einige der dreigleisigen Zwischenendstationen über die Jahre zurückgebaut wurden oder das Layout so verändert, dass über die Durchgangsgleise ohne Abzweig gefahren werden kann. Das Brush Car 627 gehörte zu den in den 80er und 90er Jahren nicht mehr umfassend sanierten Fahrzeugen und wurde mit der großen Abstellungswelle 2004 ausgemustert.


Twin Set 671+681 durchfährt vor der Kulisse des Casino Castle am Abend des 7. September 1991 die Station Cabin Richtung southbound stop.


Ein besonderer Hingucker war über viele Jahre das „Hovertram“ als einziges doppelstöckiges Illumination Car. Am frühen Abend des 7. September 1991 erreicht das Fahrzeug auf der ersten Runde als Illumination Tour die Haltestelle Cabin und muss als durchgehende Fahrt wiedermal durch das äußere Gleis sägen. Auf der linken Seite ist neben dem Hovertram gut das namensgebende Gebäude der Haltestelle zu erkennen.


Heute ist das Layout der Haltestelle Cabin deutlich vereinfacht: Ein einfacher Gleiswechsel muss für endende und einsetztende Fahrten genügen, die an Abenden der Illumination, oder von der Heritage Tour, noch immer gern bis Cabin gefahren werden. Bolton 66 ist am 16. Juli 2017 allerdings auf dem Weg zum Fleetwood Tram Sunday und wird die neue Haltestellenanlage ohne Halt durchfahren.


Flexity 016 trug seit April 2015 als erstes Fahrzeuge seiner Klasse eine seitliche Vollwerbung. Leider wurden dabei auch die Fenster vollständig überklebt, sodass der Blick der Fahrgäste auf die irische See am sonnigen Nachmittag des 27. Juli 2015 deutlich getrübt ist.


Im September 2010 waren die neuen Plattformen und das Layout bereits fertiggestellt. Bis zum Einsatz der neuen Fahrzeuge wurde aber weiterhin an den alten Haltestellen gehalten. Balloon 711 durchfährt am Morgen des 25. September die neue Haltestelle daher ohne Stop Richtung Fleetwood Fisherman’s Walk, der baubedingten nördlichen Endstation dieser Saison.


Wenig später treffen sich neben einem der alten Toilettenhäuschen der Haltestelle Cabin die Balloon’s 715 und 719. Beide Fahrzeuge haben das Ende des traditionellen Verkehrs ein Jahr später überlebt. 719 wurde wenige Monate nach dieser Aufnahme noch einmal saniert und zum B-Fleet-Balloon mit verbreiterten Einstiegen und automatischen Türen umgebaut. 715 wurde zunächst an einen lokalen Verein in Fleetwood abgegeben und an der Freiluft in einem Dock in Fleetwood hinterstellt. Glücklicherweise konnte sich der Verein einige Jahre später mit Blackpool Transport über einen Zusammenschluss mit der historischen Abteilung zum Heritage Trust einigen und Balloon 715 nach Beseitigung einiger Schäden durch die Lagerung in neuer Lackierung wieder in Betrieb genommen werden.


Von der einstigen betrieblichen Bedeutung ist heute nur noch dieser einfache Gleiswechsel geblieben, den Centenary 648 am 27. September 2015 als Langläufer Richtung Starr Gate passiert. Rechts im Bild zeigt sich prominent „The Castle“. Unter diesem Namen war das 1907 von einem Anwalt für seine französiche Geliebte gebaute Chateau seit jeher bekannt. Das Sie es bevorzugte weiterhin in Frankreich zu leben, stand „The Castle“ für über 30 Jahre leer, bis es schließlich zu einem Nachtclub und später zu einem Casino umgebaut wurde.


Hinter Cabin beginnt unmittelbar der offene Oberbau und das Gesicht der Strecke ändert sich deutlich. Millenium Car 709 erreicht am 25. September auf dem Weg nach Thornton Gate diesen Abschnitt entlang der berühmten Leuchtwände, den wir uns im nächsten Teil etwas genauer ansehen werden.