Starr Gate to Fleetwood – Die Straßenbahn Blackpool 3: South Pier, Waterloo Road, Alexandra Road, St. Chad’s, Barton Avenue

Vom Pleasure Beach fahren wir weiter über South Pier, Waterloo Road, St. Chad’s Road zum Manchester Square den zentralen Abschnitt der Promenade entlang.


Hauptseite dieser Serie mit Inhaltsverzeichnis und großer Übersichtskarte

Die Fahrzeuge der Straßenbahn Blackpool



South Pier

Von 1885 bis 1903 war South Pier, zunächst noch als South Shore und später Victoria Pier, die südliche Endstation der Straßenbahn. Seither ging es weiter bis zum Pleasure Beach und später bis Starr Gate. Die Szene wird dominiert vom pompös kitschigen Eingang in die Gambling Hall des South Pier. Hinter der Gambling Hall erstrecken sich diverse Fahrgeschäfte den Pier hinaus zur Irischen See. Die heutige Haltestelle befindet sich wenige Meter nördlich des Eingangs. Bis 1961 zweigte direkt vor dem South Pier die kurze Verbindungsstrecke durch die Station Road zur Lytham Road ab. Am South Pier beginnt auf der anderen Seite der Straße die schier unendliche Zeile an B&B’s, Hotels und Restaurants, die sich von hier rund eine Meile über die Haltestellen Waterloo Road, St. Chad’s Road und Manchester Square bis fast zum Central Pier zieht.
Bis 2012 wurde der gesamte zentrale Abschnitt der Promenade vom South Pier bis zum North Pier grundlegend saniert und vollkommen umgestaltet. Seither präsentiert sich die Flaniermeile meerseitig mit großzügigen Rasenflächen und verschiedensten Installationen. Die gesamte Straßenbahnstrecke wurde in diesem Zuge ebenfalls saniert.


Am Abend des 24. September 2010 hat der illuminierte Trawler die Schleife Pleasure Beach durchfahren und fährt nun zurück zum damaligen Anfangs- und Endpunkt der Illumination Tour am North Pier. Im Hintergrund biegt Brush Car 632 als Sonderfahrt in die Schleife ein.


Centenary Car 645 hat am 24. September 2010 soeben den South Pier Richtung Pleasure Beach passiert. Als letztes modernisiertes Centenary Car, blieb es in dieser Modernisierungsvariante ein Einzelgänger. Die rote Grundierung mit dem weißen Peak an der Front ist ebenso wie die neue Formgebung des Fahrzeuges gewöhnungsbedürftig.


15 Jahre zuvor ist Balloon 721 an derselben Stelle zu sehen. 721 stand noch fast bis zum Ende des traditionellen Verkehrs im Einsatz und wurde anschließend an das North East Land, Sea and Air Museum (NELSAM) abgegeben. Die Spielhalle am rechten Bildrand scheint bei jeder Aufnahme ihr Erscheinungsbild grundlegend zu ändern. Heute ist die Halle abgerissen und einem kompletten Neubau gewichen.


Am Vormittag lässt sich von der anderen Seite der Strecke der Hauptschuss auf den Eingang der Gambling Hall des South Pier umsetzen. Am 16. Juli 2017 ist das frisch lackierte und in die Heritage Fleet integrierte Millenium Car 718 auf dem Weg zum Fleetwood Tram Sunday.


Zurück auf der Meerseite ist Bolton 66 am späten Nachmittag des 26. September 2015 als Heritage Tour auf dem Weg zum Pleasure Beach. Die kitschigen Kutschfahrten gehören in Blackpool genauso zum Stadtbild, wie die Gambling Hall’s, Fish&Chips und Doppeldecker.


Zwanzig Jahre zuvor sehen wir an dieser Stelle am 23. August 1995 Balloon 710 in der Lackierung der ursprünglichen Lackierung der 30er Jahre, gefolgt vom Jubilee Car 762. Viele der Lokalitäten halten sich teils seit Jahrzehnte an den lukrativen Standorten entlang der Promenade, so etwa das Pablos, welches auch in der vorherigen Aufnahme noch immer das Eckhaus in Anspruch nimmt.


Wir haben den South Pier passiert und werfen hinter dessen Stelzen einen Blick die Promenade nach Norden hinauf. Seit der vollständigen Sanierung wirkt der zentrale Abschnitt der Promenade zwischen den Pieren modern und einladend. Da setzt man sich gern einige Minuten auf die Treppen und genießt die Abendsonne, sofern nicht gerade Flut ist, denn die Gezeiten sind hier an der Irischen See beträchtlich und setzen weite Teile des Strandes und der Uferbefestigung unter Wasser.


Ein Blick zurück Richtung Pleasure Beach an der neuen Haltestelle South Pier. Rechts ins noch der Eingang zur Gambling Hall zu sehen und im Hintergrund die allgegenwärtige Achterbahn „The Big One“. Flexity 009 ist am 16. Juli 2017 unterwegs nach Starr Gate.


Richten wir den Blick wieder nach Vorn und schaukeln im Oberdeck des restaurierten Balloon 717 am 25. September 2010 einige Meter in Richtung Waterloo Road. Während der Conductor mit rauchiger Stimme „Next Stop: Waterloo Road“ hinauf Richtung Oberdeck krächzt, antworten einige Stimmen im Wagen mit einem kurzen Laut der Bestätigung um ihren Haltewunsch zu signalisieren. Mit seiner Druckluftpfeife laut hupend, warnt derweil der entgegenkommende Balloon 719, die am Streckenrand an der Bushaltestelle wartende Menschenansammlung.


Ein Blick zurück vom Dreadnought 59 herab zeigt an selber Stelle zurück am 2. Juni 1984 rund um den South Pier eine Großbaustelle. Auch der kolossale Water Park am Pleasure Beach und die große Achterbahn stehen noch nicht. Ein OMO fährt nach Starr Gate voraus, während das erst wenige Jahre alte Jubilee Car 762 auf dem Weg nach Cabin an der Haltestelle South Pier englisch aufgereiht wartende Fahrgäste aufnimmt.


An derselben Stelle wie eben Balloon 719, sehen wir am 26. September 2015 nach dem Upgrade den Flexity 003 zwischen den Haltestellen Waterloo Road und South Pier. Heute dröhnt die Haltestellenansage aus blechernen Lautsprechern und zum Signalisieren des Haltewunsches genügt ein Knopfdruck. Mit Schaffnern sind die Fahrzeuge aber auch heute noch besetzt und die ältere Fraktion brüllt nach wie vor auch gern die Haltestellennamen samt umliegender Attraktionen durch den Wagen.


Ebenfalls neben dem Queens Hotel ist am selben Nachmittag das Twin Set 272+T2 auf dem Weg nach Little Bispham unterwegs. Ab Mittag füllt sich die Promenade zur Hauptsaison allmählich und am späten Nachmittag flanieren schon zahlreiche Wochenendausflügler entlang der Golden Miles. Gegen Abend übernehmen dann die Gambling Halls den Ton und das kreischen der Möwen wird von Bingoansagen und grölenden Junggesellenabschieden abgelöst.


An nahezu identischer Stelle befindet sich am 22. August 1995 Balloon 713, gefolgt von 708 und Jubilee Car 761. Beide Balloons tragen die typische Lackierung der 90er Jahre. Die Balloon 713 und 720 wurden im Jahr 2005 umfassend modernisiert und erhielten schließlich zum Upgrade des Systems bis 2011 verbreiterte Einstiege mit automatischen Außenschwenktüren. So stehen die Fahrzeuge noch heute für Verstärkerkurse zur Verfügung.


Waterloo Road


2010 existierte noch die alte Haltestelle Waterloo Road, links hinter dem einzelnstehenden Oberleitungsmasten zu sehen. Auf dieser Höhe befindet sich als Sonderfahrt gerade Sheffield 513, während Marton 31 schon einige Meter weiter vorne Richtung Pleasure Beach unterwegs ist. Die Sanierung der einzelnen Abschnitte der Promenade erfolgte in zwei Schritten: Während des ersten Schrittes wurde die Promenade zunächst deutlich verbreitert und die neue Uferbefestigung errichtet. Die landschaftliche Ausgestaltung wie hier im Vordergrund zu sehen, geschah an vielen Stellen erst einige Zeit später in einem zweiten Arbeitsschritt. In der Zwischenzeit blieben teilweise große Asphaltflächen zwischen Straßenbahnstrecke und der aufgeweiteten Ufermauer zurück, wie im Hintergrund rund um die Haltestelle Waterloo Road.


Kurz darauf erreicht uns Sheffield 513 an derselben Stelle von der anderen Streckenseite gesehen. 513 gehört zur 35 Fahrzeuge umfassenden, letzten Fahrzeuglieferung für die alte Straßenbahn Sheffield von Charles Roberts & Co. aus den Jahren 1950-1952. Bis 1983 konnte das Fahrzeug vom Museum in Beamish restauriert werden und kam 2010 anlässlich des 125-jährigen Jubiläums der Straßenbahn Blackpool mehrmals als Gastfahrzeug zum Einsatz. Ein baugleiches Fahrzeug mit der Nummer 510 ist ebenfalls betriebsfähig im National Tramway Museum Crich erhalten.


Am Vormittag ist es noch vergleichsweise leer auf der Promenade und Aufnahmen in Richtung Meer mit den Pieren im Hintergrund möglich. Flexity 002 ist am 26. September 2015 unterwegs nach Fleetwood. Im Hintergrund erstreckt sich der Central Pier in die Irische See, während in einer sanften S-Kurve gleich die Haltestelle Waterloo Road erreicht wird.


Am Abend des 27. September 2015 lässt sich die neue, jetzt von großzügiger Rasenfläche umgebene Haltestelle Waterloo Road gut erkennen, wo zuvor noch eine große Asphaltfläche zu sehen war. Gerade hält Flexity 006 an der Station.


2008 befand sich die Promenade zwischen Tower und South Pier großflächig im Umbau. Die Verbreiterung ist bereits weit fortgeschritten, im Hintergrund können schon die neuen sandfarbenen Treppenanlagen zum Strand hinunter, sowie die neue Uferbefestigung erkannt werden. Der Landschaftsbau wird hingegen noch einige Monate benötigen und 2010 wird dieser Abschnitt der Promenade zunächst noch mit großen Asphaltflächen freigegeben werden. Unweit der Haltestelle Waterloo Road entstand für die Baufahrzeuge ein ampelgesicherter Übergang mit Lichtraumschutz für die Oberleitung. Millenium Car 724 passiert am 1. August 2008 den Übergang. Links im Hintergrund ist am dritten Fahrleitungsmast das Haltestellenschild Waterloo Road befestigt. Einen Unterstand hatte die Haltestelle landseitig auch vor Beginn der Arbeiten nicht.


1995 zeigte sich die Promenade noch großflächig asphaltiert und grün musste vergeblich gesucht werden. Balloon 712 hat am 28. August 1995 die Haltestelle Waterloo Road passiert und erreicht als nächstes die Haltestelle Alexandra Road, welche mit dem Upgrade aufgegeben wurde. Links im Hintergrund ist das damalige Haltestellenhäuschen noch zu erahnen.


Kurz darauf passiert Brush Car 632 die Stelle Richtung Pleasure Beach. Die Brush Cars trugen bereits seit den 80er Jahren in großer Zahl farbenfrohe Vollwerbungen, teils mit zusätzlichen Werbekästen auf dem Dach. Die meisten der Fahrzeuge warben dabei für örtliche Shows und Attraktionen.


Dieselbe Stelle 20 Jahre später am 26. September 2015 von der Landseite gesehen. Open-top Balloon 706 war in der Saison 2015 zum vorerst letzten Mal im Einsatz. Seither wartet „Princess Alice“ auf eine dringend notwendige Überholung.


Die bunten Straßenbeleuchtungen unterliegen einem ständigen Wandel und werden nach und nach auf LED-Technik umgestellt. Während die alten Tafeln wie im vorherigen Bild, auch bei Tag eine bunte Abwechslung waren, können die neuen LED-Installationen, wie sie hier an am Oberleitungsmast befestigt sind, ihre Pracht oftmals erst bei Dunkelheit voll entfalten. Millenium Car 718 ist am 16. Juli 2017 unterwegs zum Pleasure Beach, um als Heritage Tour nach Fleetwood einzusetzen.


Alexandra Road

Die Haltestelle Alexandra Road gegenüber der gleichnamigen ins Landesinnere abzweigenden Straße, wurde mit der Sanierung der Promenade und Straßenbahnstrecke aufgegeben. Bis 2008 wurde die Haltestelle in nördliche Richtung gestrichen, 2009 folgte schließlich die Haltestelle in südliche Richtung.


Das Replica Vanguard 619 entstand 1987 aus dem abgestellten OMO 7 und gab immer eine etwas eigenartige Figur dabei ab, eines der alten Crossbench Fahrzeuge der Blackpool and Fleetwood Tramway zu imitieren. Links ist die mittlerweile aufgelassene Haltestelle Alexandra Road zu sehen.


Brush Car 623 hält an der Haltestelle Alexandra Road in südliche Richtung. Der schmale Fußweg bot auf der Landseite auch an der Haltestelle Alexadra Road nicht genügend Platz für einen Unterstand. Bei strahlendem Sonnenschein war dies am 22. August 1995 sicher kein Problem für die wartenden Fahrgäste. Auch der Fahrer hat zur Kühlung das Ausstellfenster weit aufgeklappt. Während die Seitenfenster bereits mit Sicherhetsglas nach Vorbild der OMOs versehen wurden, ist das Ausstellfenster an der Front noch original und wurde erst später ausgetauscht.


St. Chad’s Road

Nur etwa hundert Meter hinter der ehemaligen Haltestelle Alexandra Road, befindet sich die Haltestelle St. Chad’s Road mit neuen Niederflurbahnsteigen. Die Haltestelle ist heute von einer großen Rasenfläche umgeben. Zuletzt war die alte Haltestelle St. Chad’s nur noch ein einfaches Schild in einem Sandhügel, da an der alten Haltestelle bereits die neuen Niederflurbahnsteige gebaut wurden. Zuvor verfügte die Haltestelle über ein Wartehäuschen. Das komplett in marineblau gehaltene „Lyndene Hotel“ hinter der Haltestelle, sticht bei Aufnahmen rund um St. Chad’s immer besonders heraus.


Brush Car 631 hat am 27. September 2015 die Haltestelle St. Chad’s Road als Heritage Tour ohne Halt durchfahren. Bis 2013 wurde das in den 80er Jahren auch äußerlich erheblich modernisierte Fahrzeug kosmetisch restauriert. Dem Auslieferungszustand entspricht es allerdings innen wie außen bei Weitem nicht. Als Lackierung wurde die nach dem grünen „wartime-livery“ Ende der 40er Jahre eingeführte Lackierung mit wieder dominatem Creme gewählt. Während die Haltestellen auf der Seeseite fast durchgängig über Wartehäuschen verfügen, sind diese auf den schmalen landseitigen Plattformen oftmals wohl aus Platzgründen eingespart worden.


Hinter der Haltestelle St. Chad’s fällt in nördliche Richtung das große und ganz in ozeanblau gehaltene „Lyndene Hotel“ ins Auge. Am Nachmittag immer ein beliebter Hintergrund mit den neu angelegten Grünflächen der Promenade davor. Am 26. September 2015 ist Boat Car 227 (602) als Heritage Service zum Pleasure Beach unterwegs. 602 war viele Jahre in markanter gelb/schwarzer Lackierung im Einsatz und seit einigen Jahren abgestellt, als es zur Saison 2013 wie so oft bei den Boat Cars eine neue fantasievolle Lackierung erhielt, und unter seiner alten Nummer 227 wieder in Betrieb ging. Nach dem Brandschaden aufgrund schadhafter Isolierungen an Twin-Set 272+T2, wurde auch das Boat Car 227 im Jahr 2016 provisorisch zur Überprüfung abgestellt, ging aber schließlich zur Saison 2019 nach erfolgten Arbeiten wieder in Betrieb.


Wir befinden uns wiedermal an Bord des Oberdecks von Balloon 717 am Abend des 25. September 2010. Der Blick fällt auf die beiden Twin-Sets 671+681 in grün und 673+683 in blau. Links ist die Haltestelle St. Chad’s zu sehen, die erst ein Jahr zuvor einen neuen Unterstand erhielt, welcher mit dem Bau des Niederflurbahnsteiges an derselben Stelle im Jahr 2011 bereits wieder verschwand.


Barton Avenue

Mit der Sanierung der Promenade wurde die Haltestelle Barton Avenue in nördliche Richtung bereits 2008 aufgegeben, in südliche Richtung im Jahr 2009. Die Haltestellen in diesem zentralen Abschnitt der Promenade lagen zuvor teils kaum 100 Meter auseinander und sorgten für sehr lange Reisezeiten. In Kombination mit den neuen Fahrzeuge mit vier Ein- und Ausstiegen, konnten die Standzeiten so deutlich verkürzt werden.


Wir folgen mit Balloon 717 weiter dem Twin-Set 673+683 und befinden uns nun zwischen den Haltestellen St.Chad’s Road und der bereits geschlossenen Haltestelle Barton Avenue. Als Grund für die Schließung lassen sich links vom Twin-Car noch nicht vollständig abgeschlossenen Bauarbeiten erkennen. Das vollbesetzte Boat Car 604 kommt mit dem Ziel Pleasure Beach entgegen.


Sheffield 513 erhielt während seines mehrjährigen Gastspiels in Blackpool sogar einen passenden Zielfilm uns konnte so mit dem Ziel Bispham am 25. September 2010 fast an der Stelle der ehemaligen Haltestelle Barton Avenue aufgenommen werden. Die Barton Avenue zweigt vor dem „Kensington Hotel“ ins Landesinnere ab. Die Arbeiten an diesem Teil der Promenade sind bereits abgeschlossen.


Wenige Meter weiter nördlich begegnet Open Top Balloon 706 am 7. September 1991 einem Boat Car. Erst sechs Jahre zuvor wurde das Oberdeck des Fahrzeuges zum 100. Jubiläum der Straßenbahn Blackpool 1985 wieder geöffnet. 1942 wurde das Oberdeck des 1934 gelieferten Fahrzeuges im Zuge des 2. Weltkriegs wie auch bei den übrigen 13 Open-Top Balloons geschlossen. In den 90er Jahren trug „Princess Alice“ unter anderem diese farbenfrohe Vollwerbung für Coral Island.


Ein Blick zurück zeigt genau die Stelle, an der sich bis 2008 die Haltestelle Barton Avenue in nördliche Richtung befand. Am 22. Juli 2013 ist davon nach abgeschlossener Sanierung der Promenade nichts mehr zu erkennen, als Flexity 015 gen Starr Gate strebt.


Einige Meter weiter nördlich begegnet uns am 25. September 2010 Balloon 726. Das Fahrzeug mit der auffälligen Vollwerbung der königlichen Küstenwache, wurde für die Saison 2010 nach längerer Abstellung kurzfristig reaktiviert. Im Hintergrund sind links die noch nicht abgeschlossenen Landschaftsarbeiten an der Promenade zu sehen.


2015 ist die Baustelle Geschichte und nach der Verbreiterung sind auch die Landschaftsarbeiten an der Promenade abgeschlossen. Balloon 715 ist als Heritage Service nach Little Bispham unterwegs. Viele Fahrzeuge der Heritage Fleet erhielten inzwischen historische Zielfilme mit dünnen weißen Lettern auf schwarzem Grund. Die neuen Rollbänder werden von einem Enthusiasten aus Frankreich mit viel Liebe zum Details und historischer Korrektheit produziert und an den Heritage Trust gespendet.


Ein Blick zurück demonstriert das Leben entlang der Promenade an einem sonnigen Nachmittag zur Hauptsaison. Gemeinsam mit der Familie wird die Golden Miles entlanggeschlendert, hier und da in einem Souvenirshop vorbeigeschaut, eine Portion Fish&Chips gezogen, die Sonne genossen oder eine Runde mit einer historischen Straßenbahn gedreht. Besonders beliebt sind bei solchem Kaiserwetter natürlich die erfrischenden Fahrten mit einem der Boats. Am 27. September 2015 stand unter anderem Boat 227 im Einsatz und ist unterwegs zum Pleasure Beach. Von dort nähert sich bereits Brush Car 631


Manchester Square

Wir nähern uns nun der Haltestelle Manchester Square mit dem Abzweig zum Depot Rigby Road. Rund um den Abzweig und das Depot werden wir uns im nächsten Teil etwas genauer umschauen. Zum Abschluss dieses Teils folgen noch zwei Aufnahmen unmittelbar südlich vom Manchester Square.


Twin Car 672+T2 kehrt am Vormittag des 27. September 2015 bereits von seiner ersten Runde des Tages zurück Richtung Pleasure Beach. In den ersten Einsatzjahren trugen die Twin Cars eine fast vollständige Lackierung in Creme mit nur wenigen Akzenten. Zusätzlich wurden mit den Twin Cars die „Limited Stop“ Kurse eingeführt, auf die der Schriftzug des oberen Anzeigekasten hinweist. Derartige Twin Car Kurse wurden zu dieser Zeit sozusagen als Eilzüge eingesetzt, die viele der kleinen Bedarfshaltestellen nicht bedienten. Kurios war ganz zu Anfang der „Limited Stop“ Kurse, das zusätzliche Anbringen großer Tafeln unterhalb der Frontscheibe, auf der alle bedienten Haltestellen aufgelistet waren. Diese seltsame Praxis bestand nur zur Einführung im Jahr 1961, sahen die Wagen doch von vorne aus wie mit einem Zeitungsartikel bedruckt. Zu lesen waren dabei die Haltestellen South Pier, Waterloo Road, St. Chad’s Road, Manchester Square, Central Pier, Central Station, Victoria Pier, Talbot Square, Cocker Street, Pleasant Street, Wilton Parade, Warley Road, Gynn Square, Cliff’s Hotel, Cabin, Minors Home, Bispham und Norbreck. Im Wesentlichen realisierte der Limited Stop Service damit schon 1961 nahezu den gleichen Haltestellenabstand, wie er mit dem Upgrade der Straßenbahn bis 2012 umgesetzt wurde. Für den heutigen Einsatz als Heritage Service hat diese Anzeige wieder eine Verwendung gefunden. Mit lediglich sechs Haltestellen auf der Gesamtstrecke, fällt die Limitierung allerdings um einiges drastischer aus…


Der Manchester Square ist nun erreicht. Zwischen Flexity 014 und Centenary Car 642 befindet sich der Abzweig zum Depot Rigby Road. Centenary 642 wurde am 26. September 2015 als Langläufer des Heritage Tour auf der Gesamtstrecke von Fleetwood bis Starr Gate eingesetzt und wird daher noch nicht zum Depot abbiegen, sondern dem Flexity ein letztes Mal für den Tag bis Starr Gate folgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.