Starr Gate to Fleetwood – Die Straßenbahn Blackpool 7: Die North Promenade vom Metropole zum Gynn Square

Im siebten Teil fahren wir vom North Pier aus über die North Promenade mit den Haltestellen Cocker Street, Pleasant Street, Imperial Hotel, Wilton Parade und Warley Road bis zum Gynn Square.


Hauptseite dieser Serie mit Inhaltsverzeichnis und großer Übersichtskarte

Die Fahrzeuge der Straßenbahn Blackpool

Geschichtlicher Überblick der Straßenbahn Blackpool


Hinter dem North Pier macht die Strecke einen kleinen Bogen um das Metropole und verläuft anschließend wieder schnurgeradeaus auf der North Promenade bis zum Gynn Square. In diesem Bereich wurde die Promenade weitaus weniger intensiv saniert und die markanten Arkaden auf denen die Straße weit oberhalb des Strandes verläuft, blieben erhalten. Der gesamte Abschnitt ist dicht gesäumt von Hotels, was sich auch hinter dem Gynn Square noch fortsetzten wird. Die teuersten Adressen befinden sich mit dem Imperial und dem Hilton allerdings in diesem Abschnitt der Promenade unweit des North Piers.


The Metropole

Das Metropole war mit der Eröffnung im Jahr 1776 das erste Hotel Blackpools und ist bis heute unter diesem Namen erhalten geblieben. Fast hundert Jahre war das Metropole die beste Adresse Blackpools, bis schließlich auf der North Promenade im Jahr 1867 das Imperial Hotel eröffnete, an welchem wir auch noch in diesem Teil vorüber fahren werden.

Als einziges Hotel steht das Metropole damit bis heute an exponierter Stelle vor der eigentlichen Häuserzeile der Promenade direkt am Meer. Beim Bau der Straßenbahn drängte das Hotel auf eine Linienführung auf der Landseite hinter dem Hotel, sodass die Strecke hier einen kleinen Schwenk ins Landesinnere macht und erst hinter dem Hotel wieder direkt am Meer verläuft. Bis 1962 befand sich hinter dem Metropole zudem noch eine eigene Haltestelle, welche allerdings nur schwach frequentiert war, da die Haltestelle North Pier praktisch unmittelbar vor dem Haupteingang an weitaus prominenterer Position liegt.

Mit dem Upgrade erhielt die Straßenbahn hinter dem Metropole erstmals einen eigenen Bahnkörper, zuvor mussten sich die Bahnen in sehr unübersichtlichen Situationen den Platz mit den Autos teilen.


Hinter der Haltestelle North Pier verschwenkt die Strecke ein Stück ins Landesinnere hinter das Metropole. Am Morgen des 25. September 2010 ist Balloon 715 in auffälliger Metro Coastline Lackierung nach Cabin unterwegs. Die Verkehrsführung war an dieser Stelle für Straßenbahn- und Autofahrer gleichermaßen unübersichtlich. Mit dem Upgrade wurden die Schienen etwas dichter an das Metropole verschoben und so genug Platz für zwei separate Autospuren geschaffen.


Die Fahrbahn in nördliche Richtung kreuzte dabei das Gleis in südliche Richtung und verlief einige Meter auf den Schienen, nur um hinter dem Metropole gleich wieder auf die landesinnere Seite der Strecke zu verschwenken. Für die Straßenbahnfahrer waren die von hinten auf die Schienen fahrenden Autos praktisch nicht zu sehen und für die Autofahrer war nur schwer abzuschätzen, wann sich eine Bahn von der Haltestelle North Pier in Bewegung setzten würde. Am 1. August 2008 erreicht Brush Car 631 den North Pier aus dem Oberdeck eines Balloons gesehen.


Die Szene aus der anderen Richtung gesehen mit Jubilee Car 752 am 2. Juni 1984. In der Nebensaison ist der Verkehr auf der Promenade deutlich geringer, sodass kein einziges Auto zu sehen ist.


Das noch fast neue Jubilee Car 762 fährt anschließend hinter dem Metropole entlang Richtung Bispham. An dieser Stelle befand sich bis 1962 noch eine kleine Bedarfshaltestelle.


Nach dem Metropole verschwenkt die Strecke wieder ein Stück Richtung See und der Autoverkehr erhält zwei eigene Fahrspuren. Die grenzwertige Verkehrsführung demonstrieren am Abend des 25. September 2010 zwei Verkehrsteilnehmer, welche die Sperrfläche überfahren, um nicht auf den Schienen unseren Balloon 717 beim Warten auf das Twin Set 672+682 zu blockieren. Links hinter dem Twin-Set ist das einfache Haltestellenschild für die ansonsten nicht weiter ausgestattete Haltestelle Cocker Street zu sehen.


Cocker Street

Die Haltestelle Cocker Street befand sich unmittelbar hinter der Entflechtung von Straßenbahn und Fahrbahn nach dem Passieren des Metropole. Cocker Street markierte das ursprüngliche Ende des Conduit Systems, aber schon im Jahr 1900 wurde die Strecke bis zum heutigen Gynn Square erweitert. Die Haltestelle Cocker Street war nur mit einem Haltestellenschild markiert und wurde mit dem Ende des alten Systems zur Saison 2012 aufgegeben.


Am 2. Juni 1984 lässt OMO 13 an der Haltestelle Cocker Street zwei Fahrgäste zusteigen. In der Nebensaison konnte durch die nach dem Umbau “one man operated” Fahrzeuge erheblich Personal auf den langen Starr Gate – Fleetwood Kursen eingespart werden, während die Verstärker zwischen Pleasure Beach und North Pier, Cabin, Bispham oder Cleveleys zumeist mit herkömmlichen Fahrzeugen im Schaffnerbetrieb bedient wurden. Rechts ist die prominente Lage des Metropole vor der eigentlichen Häuserzeile der Promenade gut zu erkennen.


Am 7. September 1991 treffen sich an der Haltestelle Cocker Street die Balloons 721 und 701. Erst ein Jahr zuvor wurde Balloon 701 als erstes Fahrzeug umfangreich modernisiert, wobei unter anderem die Fenster mit neuem Sicherheitsglas versehen wurden und die eleganten Eckfenster am Oberdeck entfielen. Da zeitgleich einige Busse aus London übernommen wurden, erhielt 701 als einziges Fahrzeug eine daran angelehnte „Routemaster-Lackierung“. 2014 wurde 701 als Teil der Heritage Fleet in diese markante Lackierung der 90er Jahre zurückversetzt.


Pleasant Street

Die folgenden Haltestellen auf der North Promenade befanden sich immer an den markanten Terrassen, welche leicht über die darunter liegende Überflutungsebene hinausragen. Heute existieren von den ehemals sechs Haltestellen bis zum Gynn Square nur noch die beiden Haltestellen Pleasant Street und Wilton Parade. Beide neuen Niederflurhaltestellen wurden wie zuvor an zwei der Terassen errichtet. Die erste Haltestelle nach dem North Pier ist damit heute Pleasant Street.


Millenium Car 709 befindet sich am Nachmittag des 25. September 2010 zwischen den Haltestellen Pleasant Street und Cocker Street. Waren die alten Vollwerbungen der 80er und 90er Jahre oftmals noch per Hand aufgebracht und liebevoll um die Fenster herum gestaltet, fielen ab den späten 90er Jahren mit der Einführung von Folierungen leider zahlreiche Fahrzeuge einem großflächigen Zukleben der Fenster zum Opfer. Ein Negativbeispiel war dabei auch die Sealife-Werbung von Millenium Car 709.


Am 1. August 2008 passiert Balloon 703 aus Fleetwood die Haltestelle Pleasant Street Richtung Starr Gate. An identischer Stelle befindet sich heute der neue Niederflurbahnsteig. Schön zu erkennen ist der damals noch enge Haltestellenabstand bis zur Haltestelle Imperial Hotel bei der nächsten Terrasse der Promenade.


Von der Haltestelle Pleasant Street fällt der Blick noch einmal zum North Pier mit dem Metropole und Obelisken. Am 2. Juni 1984 kommt auf der Fahrt Richtung Golden Mile das Brush Car 634 nach Bispham entgegen.


Am 7. September 1991 erreicht Balloon 707 hinter dem Twin Set 673+683 die Haltestelle Pleasant Street. Am Ende dieses Jahrzehnts sollte der Wagen sein Erscheinungsbild deutlich verändern und als erstes Millenium Car 1998 wieder in Betrieb gehen.


Am 7. September 1991 verlässt Balloon 706 die Haltestelle Pleasant Street Richtung Süden. Die Werbung für den Vergnügungstempel Coral Island wird dem royalen Namen Princess Alice des Open Top Balloon’s nicht mehr gerecht.


Von den Terrassen lassen sich die vierachsigen Fahrzeuge schön in das Befestigungswerk der Promenade einrahmen. Von der Terrasse bei der Haltestelle Pleasant Street sehen wir am 16. Juli 2017 Balloon 717 Richtung Fleetwood fahren. An der nächsten Terrasse befand sich die Haltestellte Imperial Hotel.


Imperial Hotel

Die nächste Haltestelle war nach dem 1867 eröffneten Imperial Hotel benannt, welches das Metropole als beste Adresse der Stadt ablöste. Während die Haltestelle mit dem Upgrade verschwand, steht der mächtige Hotelbau noch immer unter gleichem Namen an Ort und Stelle.


Von der Terrasse bei der ehemaligen Haltestelle Imperial Hotel blicken wir am 16. Juli 2017 die Promenade Richtung Süden hinunter. Aus Fleetwood ist soeben Brush Car 623 der Heaton Park Tramway Manchester vorüber gerollt. 623 war anlässlich des 80sten Geburtstag dieser Fahrzeugklasse im Jahr 2017 nach Blackpool verliehen. Gemeinsam mit den frisch restaurierten Brush Car 621 und Brush 631, sowie dem aus Crich ausgeliehenen 630, konnten im Herbst 2017 vier betriebsfähige Brush Cars das Jubiläum würdig zelebrieren.


Kurz zuvor hat Brush Car 623 in seinem attraktiven Wartime-Livery das mächtige Imperial Hotel passiert. Deutlich erkennbar wurde auf der North Promenade im Wesentlichen nur die Bahnanlage saniert, während die Uferbefestigung bereits ordentlich Patina angesetzt hat und allmählich zerbröselt.


Am 25. September 2010 befand sich an der Terrasse beim Imperial noch eine Haltestelle. Am Vormittag hält hier der kurzfristig zur Saison 2010 reaktivierte Balloon 726. Im Hintergrund ist bereits die Haltestelle Wilton Parade zu erkennen. Regelrechte Massen an Urlaubern fallen um diese Zeit aus ihren Hotels und kommen dem Bewegungsdrang der Kinder nach, oder rappeln sich, noch deutlich von der vergangenen Nacht gezeichnet, zu einem Katerspaziergang auf.


Wilton Parade

Wilton Parade ist heute die letzte der einst zahlreichen Haltestellen vor dem Gynn Square und befindet sich praktisch unmittelbar vor dem Imperial. Die neuen Niederflurbahnsteige wurden an identischer Stelle der alten Haltestelle an einer der Terrassen errichtet.


Towing Car 680 ist ebenfalls von der Heaton Park Tramway Manchester nach Blackpool verliehen und weilt auch 2021 noch an der Irischen See. Am 16. Juni 2017 befindet sich 680 praktisch auf Höhe der ehemaligen Haltestelle Imperial Hotel. Gut zu erkennen ist aber auch, dass sich die Haltestelle Wilton Parade an der nächsten Terrasse kaum weiter vom Haupteingang des Hotels entfernt befindet.


An der Haltestelle Wilton Parade treffen sich wenige Minuten später die Flexity’s 012 und 013.


Derby Road

Auf Höhe des heutigen Hilton-Komplexes befand sich bis 1970 die Haltestelle Derby Road, welche als erste auf der North Promenade aufgegeben wurde.


Auch am 7. September 1991 war die Haltestelle Derby Road schon viele Jahre Geschichte. Balloon 700 befindet sich aber ungefähr auf der Höhe der ehemaligen Haltestelle. Heute dominiert der gigantische Hilton-Komplex die Szene, damals noch The Pembroke. Als eines der wenigen Fahrzeuge im Plandienst ist Balloon 700 im Jahr 1991 noch mit einem Trolley unterwegs. Das folgende Brush Car hat demgegenüber bereits einen Pantographen erhalten.


Warley Road

Die letzte Haltestelle auf der North Promenade war bis zum Upgrade die Haltestelle Warley Road. Von 1939 bis 1990 befand sich hier mit den Derby Baths das zweitgrößte Bad des Landes. 1990 wurde das marode Gebäude abgerissen und anstelle eines geplanten Neubaus befindet sich an dieser Stelle neben dem Hilton-Komplex bis heute eine große Wiese.


Am Abend des 25. September 2010 herrschte dichter Verkehr auf der North Promenade und die Fahrt im restaurierten Balloon 717 von Pleasure Beach bis Little Bispham, bei im Sichtabstand entgegenkommenden Bahnen, ist bis heute unvergessen. Schon mehrmals haben wir nun im Laufe dieser Reihe einen Blick aus dem Oberdeck des Balloon 717 geworfen und auch diesmal sind im Bereich der Haltestelle Warley Road mit Jubilee 762 und Twin Set 673+683 gleich zwei Fahrzeuge zu sehen. Wir blicken durch das für die Balloons typische gebogenen Eckfenster des Oberdecks, welches bei den modernisierten Fahrzeugen entfernt wurde.


Am selben Tag konnte bereits Centenary 647 neben der Wiese beim Hilton aufgenommen werden, wo einst von 1939 bis 1990 die Derby Baths standen. Von 2001 bis 2003 wurden die Centenarys 643, 644, 646 und 647 auf identische Weise modernisiert. Dabei veränderten die Fahrzeuge ihr Äußeres umfassend und büßten viel ihres ursprünglichen Bus-Design ein. Die Fahrzeuge erhielten eine vollständig neue Verglasung, eine neue Front, neue Türen und neue Dachaufbauten mit großem Zielfilmkasten. In diesem Zustand präsentierte sich Centenary 647 in seinem vorletzten Einsatzjahr. Heute befindet sich das Fahrzeug überdacht abgestellt im North East Land, Sea and Air Museum in Sunderland.


Der 7. September 1991 war ebenfalls ein typischer Tag in der Hauptsaison mit dichtem Verkehr in den Abendstunden. Das Twin-Set 675+685 scheint auf seinem Weg Richtung Golden Mile voll besetzt und hat die Haltestelle Warley Road passiert. Das Twin-Set gehört heute der Heritage Fleet an und war in seinem restaurierten Zustand der 80er Jahre bereits in einem der vorherigen Teile zu sehen. Mit Stand 2021 ist das Twin-Set derzeit allerdings nicht betriebsbereit.


Am Vormittag des 24. September 2010 hält der modernisierte Balloon 711 an der Haltestelle Warley Road. Als einer von sechs Doppeldeckern erhielt 711 in den 2000er Jahren eine Variante der nicht unumstrittenen Metro Coastline Lackierungen, wie wir sie zuvor schon bei 715 am Metropole gesehen haben. Unter der unschönen Werbung ist die Lackierung allerdings kaum zu erahnen.


Hinter der ehemaligen Haltestelle Warley Road fällt die Strecke in einer Rechtskurve zum Gynn Square hinab und erreicht damit das Ende der North Promenade. Genau an dieser Stelle befindet sich am 16. Juni 2017 der identisch zu 711 modernisierte Balloon 723. Der Blick reicht hier vom einen Ende der North Promenade am Gynn Square, bis zum anderen Ende am Metropole.


Am Vormittag des 25. September 2010 fährt Balloon 701 die S-Kurve von der North Promenade zum Gynn Square hinab. Auf der Rückbank des Oberdecks genießen zwei Herren an diesem wunderbaren Herbsttag die Fahrt in dem klassischen Fahrzeug. Die gelbe Farbe ist noch die Grundierung einer vergangenen Vollwerbung. Heute ist der Balloon 701 als Teil der Heritage Fleet im Zustand der 90er Jahre unterwegs, wie wir ihn zuvor an der Cocker Street gesehen haben.


In seinem bislang letzten Einsatzjahr war Open Top Balloon 706 auch am traditionellen Jubiläumwochenende Ende September 2015 im Einsatz. Am Vormittag des 26. September fährt Princess Alice die S-Kurve hinab zum Gynn Square. Das Ziel Little Bispham wird der Crew dank der dortigen Schleife das Umlegen des Trolleys ersparen.

Wir haben mit dem Gynn Square nun das Ende der North Promenade erreicht. An dieser Stelle wird es dann im nächsten Teil weiter Richtung Fleetwood gehen.