Starr Gate to Fleetwood – Die Straßenbahn Blackpool 14: Über Westbourne Road, Rossall School und Rossall Square nach Broadwater

Im 14. Teil geht es aus Cleveleys über Westbourne Road, Rossall School und Rossall Square hinüber nach Fleetwood zur Haltestelle Broadwater.


Hauptseite dieser Serie mit Inhaltsverzeichnis und großer Übersichtskarte

Die Fahrzeuge der Straßenbahn Blackpool

Geschichtlicher Überblick der Straßenbahn Blackpool


Im letzten Teil haben wir mit der Haltestelle Rossall Beach die Stadtgrenze von Fleetwood erreicht. Zunächst geht es allerdings durch recht offene Landschaft. Zum ersten und letzten Mal durchquert die Strecke zwischen Rossall Beach und Broadwater teilweise unbebautes Gebiet. Die Strecke versprüht hier noch den Charme großer Teile der Tramroad zu Beginn des 20. Jahrhunderts, bevor weite Teile der Küstenlinie entlang der Strecke Richtung Fleetwood mit Wohnquartieren bebaut wurden, die der Straßenbahn dank der konkurrenzfähigen Geschwindigkeit seit dem Upgrade, heute wieder respektable Fahrgastzahlen auch in diesem Abschnitt beschert.


Westbourne Road

Der Bedarfshalt Westbourne Road wurde erst in den 50er Jahren eingerichtet, als die Bebauung nördlich von Rossall Beach auf der Küstenseite zunahm. Auf der Landseite zeigt sich hier bis heute die typische karge Küstenlandschaft, wie sie die Tramroad noch zu Beginn des 20. Jahrhunderts prägte. Mit dem Upgrade wurde der kleine Bedarfshalt aufgegeben.


Die Haltestelle verfügte landseitig zwar über ein kleines Wetterschutzhäuschen, ansonsten war sie allerdings unscheinbar wie die übrigen Bedarfshalte und trotz ausreichend Platz, wie üblich zwischen die Betonzäune der Strecke gedrängt. Am 16. Juni 2017 ist der Bedarfshalt bereits einige Jahre Geschichte und Brush Car 631 hat die Position der alten Haltestelle als Heritage Service durchfahren. Nur wenigen Fahrgästen dürfte dabei die Laterne in Streckenmitte und der schmale Asphaltweg auf der linken Seite aufgefallen sein, welche die letzten Überbleibsel des aufgelassenen Haltepunktes sind.


Der Abschnitt zur Haltestelle Rossall School bietet noch heute reichlich ländliches Flair aus längst vergangenen Tagen der Blackpool & Fleetwood Tramroad. Towing Car 680 folgt am 16. Juli 2017 seinem Mitstreiter der Heaton Park Tramway Manchester, Brush 632, im Sichtabstand Richtung Blackpool.


Hinter der Kurve Richtung Fleetwood zeigt sich am 21. Juli 2013 bereits die neue Niederflurhaltestelle Rossall School im Hintergrund. Brush Car 230 hat das seltene Ziel Coastal Tour eingeschildert und fährt als Pendelwagen vom Fleetwood Tram Sunday nach Thornton Gate. Mit der Stärkung des Heritage Service in den folgenden Jahren, wurde auch das Angebot beim Tram Sunday erheblich ausgeweitet und anstelle zweier nach Thornton Gate pendelnder Boat Cars, wird inzwischen zum alljährlichen Fleetwood Tram Sunday Ende Juli, ein 20-Minuten-Takt mit historischen Bahnen bis nach Blackpool eingerichtet.


Rossall School

Weiter entlang der Rossall Road wird der Haltepunkt Rossall School erreicht. Die Haltestelle bindet seit Eröffnung der Blackpool & Fleetwood Tramroad die 1844 gergründete Rossall School an, die sich im Laufe der Jahrzehnte zu einem gigantischen, typisch britischen Internatskomplex entwickelte. Bis 2012 stand an der Haltestelle Rossall Scholl noch ein gemauertes Wartehäuschen aus der Anfangszeit der Tramroad, die ersten Aufnahmen können an dieser Haltestelle aber erst aus dem Jahr 2013 gezeigt werden.


Die neuen Niederflurplattformen entstanden südlich der im Hintergrund kreuzenden Rossall Lane. Zuvor befanden sich die Haltestellen wie üblich bei der Tramroad auf beiden Seiten der Kreuzung. Flexity 011 hält am 21. Juli 2013 an der Haltestelle Rossall School Richtung Fleetwood. Die Eindeckung der Gleise entspricht noch dem seltsamen ersten Zustand nach der Wiedereröffnung, welcher schon bald von Gummi-Abdeckplatten im gesamten Bereich des offenen Oberbaus an der Haltestelle abgelöst wurde.


Bis zur Streckensperrung zur Saison 2011 und damit dem Ende des traditionellen Verkehrs auf diesem Abschnitt, befand sich unmittelbar im Vordergrund die alte Haltestelle in südliche Richtung mit dem gemauerten Wartehäuschen aus Zeiten der Tramroad. Über ein Jahr nach dem Abriss des Gebäudes und der Versetzung der Haltestelle, erinnert am 21. Juli 2013 bei der Durchfahrt von Boat 230 Richtung Fleetwood nichts mehr daran.


Um 180° gedreht erreicht Millenium Car 718 am 16. Juli 2017 die Kreuzung mit der Rossall Lane und der dahinterliegenden Niederflurhaltestelle. Obwohl 718 als einer von neun Doppeldeckern zur Einführung des Niederflurbetriebes automatische Außenschwenktüren mit verbreiterten Einstiegen erhielt, ist das Fahrzeug meist in Diensten des Heritage Service im Einsatz und wird die Haltestelle Rossall Scholl daher ohne Halt durchfahren.


In einer großen Kurve geht es weiter ins Landesinnere der Landzunge von Fleetwood, hinüber zur Haltestelle Broadwater. Die Strecke trennt sich an dieser Stelle von der Rossall Road, die seit Cleveleys parallel verlief und versprüht so nahezu ländlichen Charakter, wie zu Beginn der Blackpool & Fleetwood Tramroad auf weiten Teilen der Strecke. Doppeldecker, wie der 1901 gebaute Bolton 66, wurde hier zu dieser Zeit allerdings nie eingesetzt, verkehrten nach Fleetwood doch auch viele Jahre nach der Übernahme durch die Corporation noch die ursprünglichen Fleetwood Box Cars, Yanks und Racks der Tramroad.


Rossall Square

Nach der langgezogenen Kurve ins Landesinnere erreicht die Strecke die Haltestelle Rossall Square. Die Platzverhältnisse waren hier am Rande einer kleinen Siedlung immer beengt und auch die neuen Niederflurbahnsteige konnten nicht in standardisierter Breite errichtet werden. Die vor dem Upgrade wie üblich in Schrittgeschwindigkeit zu befahrende Kreuzung, ist inzwischen ampelgesichert.


Ein wenig befremdlich wirkte es schon, wenn einer der großen Doppeldecker an der Haltestelle Rossall Square mitten durch die englische Vorstadtidylle schaukelte. Am 24. September 2010 kreuzt Millenium Car 707 die Straße und fährt weiter Richtung Fleetwood. Rechts und links der Straße sind die Haltestellenschilder der jeweiligen Fahrtrichtung zu erkennen. Auch die obligatorische Laterne für jeden Stop durfte nicht fehlen.


Wenige Minuten später erreicht Jubilee Car 762 die Haltestelle Rossall Square in Gegenrichtung. Wie üblich lagen die Haltestellen beiderseits der Straße. Heute befinden sich an dieser Stelle jedoch die Niederflurplattformen in beide Richtungen.


Knapp drei Jahre später sind Platzverhältnisse kaum weniger beengt. Die Oberleitungsmasten mussten zur Seite rücken, um den Gleismittenabstand zu verringern und so die Außenbahnsteige errichten zu können, die in besonders schmaler Bauweise ohne Haltestellenhäuschen entstanden. Flexity 015 hält am 21. Juli 2013 an der neuen Haltestelle Rossall Square, noch mit der ersten Gleiseindeckung.


Aus der anderen Richtung gesehen durchfährt Boat Car 230 am 21. Juli 2013 die Haltestelle Rossall Square ebenfalls nach Süden, allerdings mit dem seltenen Ziel Thornton Gate. Kaum vorstellbar, dass sich hinter der Kreuzung auf der rechten Seite bis 2011 die Haltestelle Richtung Fleetwood befand.


Kurz zuvor erreichte das Boat Car die Haltestelle Rossall Square durch die langezogenen Kurve, welche durch’s Hinterland von der Haltestelle Broadwater herüber führt.


Broadwater

Durch die langgezogene Kurve durch’s Hinterland wird mit der Haltestelle Broadwater bis zur Endschleife Fleetwood Ferry wieder durchgängig bebautes Gebiet im Stadtbereich von Fleetwood erreicht. Die Kreuzung mit der Fleetwood Road hat ihr Aussehen mit dem Upgrade kaum verändert, ist heute aber ampelsgesichert. Große Unterschiede gibt es dafür bei den neuen Niederflurbahnsteigen, die beide versetzt auf die südliche Seite der Kreuzung Richtung Rossall Square verschoben wurden.


Centenary 645 durchfährt am 7. September 1991 die großzügige Kurve durch’s Grüne zwischen Broadwater und Rossall Square. Erst wenige Jahre nach seiner Inbetriebnahme befindet sich das eigenwillig aussehende Fahrzeug noch nahezu im Auslieferungszustand. Als eines von vier Fahrzeugen der Klasse erhielt 645 schon nach wenigen Jahren zu Anfang des Jahrzehnts allerdings eine vereinfachte Lackierung gegenüber der durchaus kunstvollen Gestaltung zur Auslieferung. Im Hintergrund wird bereits die Bebauung rund um die Haltestelle Broadwater sichtbar.


Aus der anderen Richtung gesehen ist OMO 11 am 2. Juni 1984 ebenfalls Richtung Blackpool unterwegs. Bei der Bebauung im Hintergrund befindet sich die Haltestelle Rossall Square.


Boat 230 hat am 21. Juli die neue Niederflurhaltestelle Richtung Süden erreicht und fährt ohne Halt weiter bis Thornton Gate. Der nur geringfügige Spalt zwischen Fahrzeug und Plattform lässt es umso fragwürdiger erscheinen, warum die historischen Fahrzeuge nur an separaten Heritage Stops halten dürfen, an denen dann vom Straßenniveau zugestiegen werden muss. Aufgrund des geringen Platzes auf der linken Seite zur Straße hin, entstand der neue Bahnsteig in Fahrtrichtung Norden noch hinter dem Bahnsteig nach Süden in Richtung Rossall Square.


Die ehemaligen Haltestellen befanden sich völlig untypisch beide auf der nördlichen Seite der kreuzenden Fleetwood Road. Balloon 715 erreicht als Heritage Service zum Fleetwood Tram Sunday am 16. September 2017 Broadwater und fährt ohne Halt weiter bis zum an diesem Tag temporären Endpunkt Fisherman’s Walk / Ash Street.


Am 22. August 1995 überquert Brush Car 637 die Fleetwood Road. Auf der anderen Straßenseite befindet sich zu diesem Zeitpunkt noch die Haltestelle Broadwater. Die Seitenfenster wurden durch neue abgerundete Scheiben getauscht, wie sie erstmals bei den OMOs Verwendung fanden. Weitgehend in diesem Zustand blieb das Fahrzeug noch bis zur großen Abstellungswelle 2004 im Betrieb.


Vor dem Upgrade befand sich nur an der Haltestelle Richtung Süden noch ein Unterstand samt Telefonzelle. Jubilee Car 762 erreicht am Nachmittag des 24. September 2010 die Haltestelle Broadwater Richtung Fleetwood. 2010 war die Strecke nördlich des Fisherman’s Walk allerdings ganzjährig zur Sanierung gesperrt. Die Gruppe zusteigender Fahrgäste zeigt, dass die Straßenbahn auch im Lokalbereich von Fleetwood bereits einen Beförderungsbedarf deckte. Vor dem Upgrade war dies im Bereich von Fleetwood teilweise gar bedeutender als die damals konkurrenzlos langsame Fahrt bis nach Blackpool. Auch diese Kreuzung war vor 2012 nicht ampelgesichert und verlängerte die Fahrt noch zusätzlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.