Starr Gate to Fleetwood – Die Straßenbahn Blackpool 5: Foxhall Square, Central Pier, Tower

Im fünften Teil unserer Fahrt durch Blackpool geht es vom Manchester Square über den Central Pier und die ehemalige Haltestelle Foxhall Square, weiter bis zum Wahrzeichen der Stadt, dem Blackpool Tower. Die Central Promenade zwischen Central Pier und Tower ist dabei der unter dem Namen Golden Mile bekannte Abschnitt, an dem sich unzählige Vergnügungsangebote verschiedenster Art, dicht an dicht aneinanderreihen.


Hauptseite dieser Serie mit Inhaltsverzeichnis und großer Übersichtskarte

Die Fahrzeuge der Straßenbahn Blackpool

Geschichtlicher Überblick der Straßenbahn Blackpool


Über Central Pier zum Blackpool Tower

Nach dem Abzweig am Manchester Square folgen die zwei Gleiswechsel, die es ausrückenden Bahnen aus dem Depot Rigby Road erlauben, auch in Richtung Süden zu starten. Zwischen den beiden Gleiswechseln befindet sich der Foxhall Square, an dem sich bis zum Upgrade die gleichnamige Haltestelle befand. Nach dem Foxhall Square folgt der Central Pier, der mittlere der drei Piere von Blackpool, bevor anschließend die Haltestelle Tower zu Füßen von Blackpools Wahrzeichen erreicht wird.


Foxhall Square

Zwischen den beiden Gleiswechseln, zwischen dem Manchester Square und dem Central Pier, befand sich bis zur Sanierung die Haltestelle Foxhall Square. Dass die beiden Gleiswechsel derart weit von der Depotzufahrt entfernt liegen, hat derweil mit der ehemaligen nördlichen Depotzufahrt zur Blundell Street durch die Victoria Street aus dem Jahr 1885 zu tun. Die entsprechenden Abzweige aus Norden und Süden wurden auch bei der Sanierung der Trasse noch eingebaut, allerdings nie angeschlossen und die ehemalige Zufahrt mittlerweile aufgegeben, sodass die beiden abzweigenden Weichen zwischen den Gleiswechseln seither ins Leere führen. Die beiden Gleiswechsel würden allerdings auch heute noch Bahnen aus der Victoria Street das wechseln auf das nördliche Streckengleis ermöglichen.


Am Morgen des 26. September 2010 ist Liverpool 762 aus dem Depot Rigby Road mit dem Ziel North Pier ausgerückt. Das Fahrzeug war im Rahmen des 125-jährigen Jubiläums von der Birkenhead Heritage Tramway nach Blackpool verliehen. Unmittelbar vor dem 1930 für die Liverpool Corporation Tramways gebauten Fahrzeug befindet sich in Richtung Central Pier der erste der zwei Gleiswechsel.


Einige Meter weiter sehen wir am Morgen des 26. September 2015 den erst zu diesem Jubiläumswochenende reaktivierten Balloon 723. Das Fahrzeug zeigt noch deutliche Rückstände seiner letzten schwarzen Vollwerbung und wurde wenige Monate später im selben Schema der 80er Jahre neu lackiert. Nach links zweigt die Weiche aus südlicher Richtung über den Foxhall Square in die Victoria Street ab.


Fleetwood Box Car 40 befindet sich am Abend 16. Juli 2017 auf der Rückfahrt vom Fleetwood Tram Sunday ins Depot Rigby Road und erreicht in Kürze an derselben Stelle den Manchester Square. Das Fahrzeug befindet sich genau zwischen dem südlichen Gleiswechsel vor der Haltestelle und dem Abzweig in die Princess Street.


Eine Mitfahrt im lichtdurchfluteten Twin Car bietet am Morgen einen schönen Ausblick auf die Piere und das Meer. Am 27. September 2015 sind wir mit dem Twin-Set 675+685 nach Fleetwood unterwegs und passieren den gesamten Abschnitt vom Pleasure Beach zum North Pier ohne Halt gemächlich hinter einem Flexity. Während beim Trailer 685 gut die Dachfenster zu erkennen sind, wurden sie beim Motor Car 675 im Laufe der Jahre entfernt.


Anfang 2015 wurde Balloon 715 überholt und nach drei Jahren Stillstand wieder in Betrieb genommen. Zwischenzeitlich stand er mehrere Jahre im Freien. Die LTT, der dieser und mehrere andere Wagen gehörten, schloss sich 2013 mit der historischen Abteilung von Blackpool Transport zum „Blackpool Heritage Trust“ zusammen und konnte seine Wagen wieder in der Rigby Road unterstellen. Dies ermöglichte erst die Beseitigung einiger Schäden, die Neulackierung im 90er Jahre Stil und schließlich die Wiederinbetriebnahme eines Balloons im typischen Erscheinungsbild, wie diese Fahrzeuge den Straßenbahnbetrieb fast 80 Jahre lang prägten.


Balloon 711 am 26. September 2015 vor dem neuen „The Foxhall“. Der heutige Pub stammt aus dem Jahr 1991 und ersetzte das vormalige Hotel an gleicher Stelle, dessen Ursprünge als „The Fox Hall“ weit vor die Zeit der Straßenbahn zurückreichen und dem Foxhall Square seinen Namen gaben.


Am Abend des 26. September 2015 kehrt Balloon 723 nach seinem ersten erfolgreichen Einsatztag nach seiner kurzfristigen Reaktivierung von der letzten Tour vom North Pier ins Depot Rigby Road zurück und passiert den Foxhall Square. Als einziger in dieser Form in den 80ern modernisierter Balloon erhielt 723 im Zuge des Upgrades keine verbreiterten Einstiege. So kann 723 heute im originalen Zustand nach seiner Modernisierung in den 80er Jahren präsentiert werden, während die identisch modernisierten Balloons 711 und 719 gelegentlich auch als Planverstärker eingesetzt werden können.


Eine beliebte Kinderbelustigung ist in Blackpool das Eselreiten am Strand. Am Abend des 26. September werden die Esel vom Strand zurück in ihre Stallungen geführt und dabei von Flexity 008 überholt. Die Tiere scheinen dem frischen Grün entlang der Gleise nicht abgeneigt zu sein…


Ein Blick am Foxhall Square die Princess Street hinauf: Zwischen einer Gambling Hall und dem The Foxhall zweigte die Depotzufahrt in die Princess Street ab. Die Gleise liegen in der Princess Street auch 2017 noch an identischer Stelle wie 1885, auch die Oberleitungsmasten stehen noch, angeschlossen wurde die Strecke allerdings im Zuge der Sanierung nicht mehr. Blackpool’s Finest Fisch&Chips neben der alten Strecke wurde an diesem Abend sogleich getestet. Für eine derart primitive Zubereitung entsprachen die dargebotenen frittierten Leckereien allen Regeln britischer „Kochkunst“ 😉


Central Pier

In einem kleinen Schwenk verläuft die Strecke unmittelbar vor dem Eingang des 1868 eröffneten Central Pier entlang. Die heutige Niederflurhaltestelle befindet sich einige Meter nördlich des Piers, wo sich auch zuvor bereits die Haltestelle in nördliche Richtung befand. Am Central Pier beginnt nach Norden bis zum North Pier die Central Promenade, welche im Volksmund aufgrund ihrer unzähligen Amusements zwischen Central Pier und dem Tower den Namen „Golden Mile“ erhielt. Direkt am Central Pier befinden sich bereits der große Fun Palace und Madame Tussauds.


Das Twin Car 272+T2 erreicht am Morgen des 27. September 2015 den Central Pier Richtung Norden mit dem Ziel Bispham. Halten wird der Kurs der Heritage Tour allerdings erst zwischen Tower und North Pier am nächsten Heritage Stop.


Am 26. September 2010 genügte Centenary Car 644 für einen morgendlichen Kurs nach Little Bispham. Erst ab Mittag wird das Verkehrsaufkommen deutlich anwachsen und zunehmend Twin Cars und Balloons auf den Verstärkerkursen erforderlich machen.


Am 23. September 2010 passiert der Western Train den Central Pier auf dem Weg zum North Pier, wo er eine neue Ladung Fahrgäste für eine Tour entlang der Illumination zwischen Little Bispham und Pleasure Beach aufnehmen wird.


In Gegenrichtung passiert Brush Car 637 am 22. August 1995 den Central Pier. Auch dieses Brush Car wurde wenige Jahre zuvor mit neuen Seitenfenstern im OMO-Stil ausgerüstet. Die Frontverglasung wurde derweil noch nicht den neusten Standards angepasst und das Ausstellfenster ist am warmen Sommernachmittag weit geöffnet. In den 90er Jahren waren die Brush Cars zum Großteil mit knalligen Vollwerbungen unterwegs, teils auch noch mit den in den 80ern auf einigen Fahrzeugen installierten Dachwerbeboxen. 637 trug mit der Yates’s Wine Lodge Werbung eine der am edelsten anmutenden Varianten. Da die Fahrzeuge zu diesem Zeitpunkt noch für die Werbungen grundiert und anschließend teils mit viel Aufwand weiter gestaltet wurden und Folierungen dabei so gut wie keine Rolle spielten, waren die Fenster stets frei von störenden Beklebungen.


Der Eintritt in die drei Piere ist in der Regel kostenlos und hinter den Gambling Halls am Eingang der Piere bieten sich am Nachmittag schöne Blicke auf die sonnenbeschienene Promenade. Am 22. Juli 2013 wird Flexity 004 von Süden kommend gleich den Central Pier erreichen. Die Hallen hinter dem Flexity markieren den Beginn der Central Promenade mit zahlreichen Amusements.


Am Abend des 24. September 2010 kehrt der Western Train gerade aus Little Bispham zurück und wird in der Schleife Pleasure Beach wenden. Links ist schemenhaft die alte Haltestelle zu erkennen. Auf der rechten Seite befindet sich das Madame Tussauds Blackpool.


Millenium Car 709 hat am 1. August 2008 den Central Pier passiert und erreicht die gleichnamige Haltestelle. Wenige Meter weiter wird der Wagen an dem beworbenen Sealife Blackpool vorüberfahren. Der Central Pier wurde seit seiner Eröffnung 1868 mehrere Male umgebaut. Der ehemalige Eingang von 1928 diente noch lange als Lifeboat House, später neben 709 gut zu erkennen als Eisladen. Auf Höhe des Eingangs von 1928 befindet sich auch heute noch die Haltestelle. Im Zuge der Fertigstellung der sanierten Promenade wurde das Gebäude allerdings abgerissen. Während die Sanierung der Strecke vom Pleasure Beach bis zum Central Pier 2008 bereits abgeschlossen ist, zeigt sich die Central Promenade vor Millenium Car 709 noch im abgewirtschafteten Zustand des letzten Jahrhunderts.


The Golden Mile: Central Pier – Tower

Am Central Pier beginnt der als Golden Mile bekannte Abschnitt der Central Promenade, an dem sich ein Amusement-Angebot an das Nächste reiht. Neben weltweit bekannten Attraktionen wie Madame Tussauds oder Sealife, sind auch zahlreiche lokale Entertaining-Angebote und Fressmeilen für die ganze Familie zu finden. Mit dem Blackpool Tower findet die Golden Mile schließlich ihren Höhepunkt. Dementsprechend herrscht hier auf der Central Promenade auch stets das größte Treiben. Vom Nachmittag bis in die frühen Morgenstunden flanieren Familien, genauso wie Feierlustige (und Straßenbahnfreunde) dicht an dicht die Promenade hinunter.


Vom Central Pier schweift der Blick die sanierte Promenade hinauf Richtung North Pier. Gut zu erkennen das neue Lifeboat House mitten auf der Promenade, welches den alten Eingang zum Central Pier in dieser Funktion ersetzte. Flexity 004 ist am 22. Juli 2013 auf dem Weg nach Starr Gate.


Die klobigen Funktionsbauten, die sich in ihrem Kitsch zu übertrumpfen versuchen, dominieren schon seit vielen Jahren die Golden Mile. Ihr Erscheinungsbild hat sich im Laufe der Jahre jedoch immer wieder verändert. Am 22. August 1995 passiert Brush Car 632 Funland und Sealife und erreicht in Kürze den Tower.


Nur wenige Schritte weiter ist am selben Tag Balloon 710 unterwegs. Das Fahrzeug wurde in das historische Lackschema der 30er Jahre zurückversetzt.


Am 1. August 2008 ist das umfassend modernisierte Brush Car 631 zwischen Tower und Central Pier zum Pleasure Beach unterwegs. Die Erneuerung der Golden Mile ist derweil 2008 in vollem Gange, während die Straßenbahnstrecke noch nicht saniert wurde. Die Brush Cars 626, 630 und 631 wurden in den 80er und 90er Jahren grundlegend überholt und modernisiert und veränderten ihr Erscheinungsbild deutlich. Dafür blieben sie bis zum Ende des traditionellen Verkehrs im Herbst 2011 im Einsatz. Brush 631 wurde anschließend in einigen Details rekonstruiert und ging in neuer 50er Jahre Lackierung in den historischen Bestand über, wie wir es zuvor in dieser Serie bereits am Pleasure Beach und der St.Chad’s Road gesehen haben.


Sieben Jahre später präsentiert sich diese Stelle nach vollständig abgeschlossener Sanierung wieder deutlich einladender. Balloon 719 passiert als Planverstärker nach Little Bispham am Nachmittag des 25. September das ebenfalls umgestaltete Sealife. Im Hintergrund ist bereits die markante Fratze über dem Eingang von Coral Island zu sehen.


Wenden wir den Blick im Jahr 2008 Richtung See wird das neue Lifeboat House sichtbar. Wir befinden uns direkt unter dem Lichtraumschutz der Baustellenzufahrt auf der Golden Mile, als das modernisierte Centenary 645 am 1. August mit Palm Beach Hotel Werbung das Lifeboat House passiert. Deutlich zu erkennen ist nun neben dem Eingang zu Coral Island auch die damals noch stehende Fußgängerbrücke von der Promenade ins Stadtzetrum.


Werfen wir an dieser Stelle noch einmal einen Blick zurück in südliche Richtung. Am 2. Juni 1984 ist Brush Car 634 unterwegs Richtung Süden. Voraus fährt eines der wenigen Brush Cars, welches die 80er Jahre Lackierung erhielt, während die meisten dieser Fahrzeugklasse zu diesem Zeitpunkt die ersten Vollwerbungen bekamen, oder noch in älteren Lackierungen unterwegs waren. Eine der Installationen auf der Promenade ermöglichte zu dieser Zeit offensichtlich einen deutlich erhöhten Standpunkt. Der Trolleybetrieb war in den 80er Jahren noch die Regel. Der monumentale Betonbau in zweiter Reihe mit der hohen Antenne ist der Blackpool Magistrates‘ Court.


Elf Jahre später sehen wie am 22. August 1995 dieselbe Perspektive, nun auf das Boat 607 Richtung Norden. Die Fahrt mit einem der Boats ist um diese Jahreszeit heiß begehrt und das Fahrzeug fast bis auf den letzten Platz besetzt, Stehplätze wurden in Blackpool bis zum Upgrade des Systems in der Regel nicht angeboten. Die Betonplatten entlang der Strecke wurden durch einen gepflasterten Weg ersetzt, wie er noch bis zur Sanierung 2008 fortbestand. Ansonsten zeigt sich die Szene abgesehen von einigen Details an den Hallen noch recht unverändert.


Seit der Neugestaltung des Haupteingangs zu Coral Island mit Totenkopffratze ist die Stelle mit Tram im Vordergrund und dem emporragenden Tower dahinter zu einem der Klassiker auf der Golden Mile avanciert. In schönstem Nachmittagslicht passiert Flexity 007 am 25. September 2015 Coral Island. Im Hintergrund ist schon die heutige Niederflurhaltestelle Tower zu sehen, welche abgesehen von einem Gleiswechsel keinerlei betriebliche Bedeutung mehr hat.


Deutlich weniger auffällig war Coral Island noch im Jahr 1995 und stach zwischen all dem bunten Kitsch entlang der Golden Mile kaum heraus. Centenary Car 645 ist am 22. August an identischer Stelle zu sehen wie zuvor der Flexity. Außer der Vollwerbung wurde an dem Fahrzeug noch nicht viel verändert. Mehr als deutlich fällt derweil der Unterschied nach der Modernisierung aus dem Jahr 2005 auf, wie wir 645 etwas weiter oben im Jahr 2008 gesehen haben.


Auch nachts ist der Haupteingang zu Coral Island mit den Illumination Cars ein beliebtes Motiv. Moderne Kameratechnik und die gemächliche Fahrt auf der quirligen Promenade, ermöglichen dabei auch an dieser Stelle ansprechende Aufnahmen der fahrenden Bahnen. Am 23. September 2010 passiert der Western Train Coral Island Richtung Pleasure Beach.

Wir erreichen nun den Tower. An dieser viele Jahre betrieblich nicht unbedeutenden Haltestelle schauen wir uns im nächsten Teil genauer um und fahren weiter bis zum North Pier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.