In eigener Sache: tramtrain.de bleibt geöffnet!

Moin!

Heute ist es dann aufgrund der aktuellen Lage in Deutschland und der Welt doch mal Zeit für einige der seltenen persönliche Worte meinerseits:

Normalerweise beginnt jetzt die Zeit, in der hier nach der Winterpause die Reiseberichte der neuen Saison starten und bis in den späten Herbst hinein den inhaltlichen Kern von tramtrain.de bilden. Aufgrund der aktuellen Situation ist dies in diesem Jahr so nicht möglich. Wann das Reisen innerhalb Deutschlands, geschweige denn international wieder möglich sein wird, ist derzeit nicht abzusehen. So werden wohl die beiden Berichte zur Linie 10 in Braunschweig und zum Kameleinsatz im Harz die vorerst letzten aktuellen Bilderstrecken der nächsten Wochen oder auch Monate bleiben.

Im Gegensatz zu Geschäften, Einrichtungen und Vereinen, bleibt das Internet allerdings geöffnet und bietet wohl in diesen Tagen mehr denn je die nötige Abwechslung vom eingeschränkten Alltag. So möchte auch Ich, auch wenn der eigentliche Kern dieser Seite durch den Wegfall der Reiseberichte vorerst entfällt, meine regelmäßigen Berichte rund um das Thema „Straßenbahn- und Schmalspurfotografie“ aufrecht erhalten. Zeit zum Schreiben bleibt durch die sehr eingeschränkten Möglichkeiten anderer Freizeitbeschäftigungen schließlich momentan mehr als genug…
Ideen für Artikel sind ebenfalls noch reichlich vorhanden. So wird der Reisebericht zur Osteuropatour 2014 in Kürze vervollständigt, die Langzeitserie zu den Harzer Schmalspurbahnen wird weiter fortgesetzt und einige weitere Ideen sind in der Pipeline – dazu dann aber mehr, sobald diese Gestalt annehmen.

tramtrain.de bleibt also virenfrei geöffnet und bietet vielleicht dem ein oder anderen dieser Tage ein kleines Stück der nötigen Ausflucht, entweder vom Stress im „systemrelevanten“ Berufsleben, oder aber als Abwechlsung vom nun doch recht eintönigen Alltag in weitgehender Isolation.

Das regelmäßige Vorbeischauen lohnt sich hier also hoffentlich weiterhin, wenn auch vorerst ohne aktuelle Reiseberichte.

Bleibt gesund und beste Grüße aus der Löwenstadt,
Tobias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.